• Home
  • Royals
  • Meghans und Harrys eigene Stiftung heißt „Sussex Royal“

Meghans und Harrys eigene Stiftung heißt „Sussex Royal“

Prinz Harrys und Herzogin Meghans eigene Stiftung trägt den Namen „Sussex Royal“

19. Juli 2019 - 13:32 Uhr / Franziska Heidenreiter

Jetzt ist es offiziell: Herzogin Meghan und Prinz Harry haben ihre eigene Stiftung. Mit „Sussex Royal“ will das royale Paar in Zukunft unabhängiger seine eigene Charity-Arbeit voranbringen.

Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) haben nun ihre eigene Stiftung mit einem neuen Namen. Laut Informationen der Website „Companieshouse.gov.uk“ wurde am 1. Juli 2019 die Organisation „Sussex Royal - The Foundation of the Duke and Duchess of Sussex“ registriert.

Bereits am 21. Juni wurden dafür die nötigen Papiere ausgefüllt. Harry und Meghan sind neben zwei Angestellten die Direktoren der Stiftung. Als offizieller Sitz ist der Kensington Palast angegeben.

Prinz Harrv sprach bei den Diana Awards auch über Archie Harrison

Prinz Harrv sprach bei den Diana Awards auch über Archie Harrison

„Sussex Royal“ wird fortan als Hauptorgan für die Charity-Arbeit des Paares dienen. Ende Juni wurde berichtet, dass Harry und Meghan die gemeinsame Stiftung mit William (37) und Kate (37) verlassen haben.

Harry und Meghans „Sussex Royal“: Das steckt hinter dem Namen

Eine Quelle erklärte der „Sun“ die Hintergründe des Umbruchs: „Bei dem neuen Namen geht es darum, dass Harry und Meghan ihre eigene Marke kreieren und es auf ihre Weise machen. [...] Es ist Teil eines Wandels und die royale Stiftung hilft den Sussexes, ihr eigenes Ding aufzubauen.

Die erste Aufgabe von Harrys und Meghans Stiftung wird wohl eine Initiative zum Schutz von Löwen in Afrika sein. Der afrikanische Kontinent liegt den Royals sehr am Herzen. Im Herbst planen sie im Rahmen einer Auslandstour unter anderem nach Angola und Malawi zu reisen.