Prinz William (37) und Herzogin Kate (37) sind jetzt offiziell die einzigen royalen Vertreter ihrer Stiftung. Prinz Harrys (34) und Herzogin Meghans (38) Namen wurden endgültig aus dem Titel der Organisation gestrichen.

Die „Royal Foundation of Duke and Duchess of Cambridge & Sussex“ heißt jetzt nur noch „Royal Foundation of The Duke and Duchess of Cambridge“. Das soll aus offiziellen Dokumenten des britischen Handelsregisteramts hervorgehen, die der britischen „Daily Mail“ vorliegen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan gehen ihren eigenen Weg

Im Juni dieses Jahres wurde bekannt, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan die gemeinsame Stiftung mit Prinz William und Herzogin Kate verlassen und eine eigene gründen. Einen Monat später wurde der Name von Harrys und Meghans eigener Stiftung bekanntgegeben: „Sussex Royal - The Foundation of the Duke and Duchess of Sussex“.

Mit der neuen Organisation wollen Harry und Meghan in Zukunft unabhängiger ihre eigene Charity-Arbeit voranbringen. Außerdem befindet sich das Paar in einer anderen Position als William und Kate, weshalb ihre Zukunft unterschiedlich aussieht:

Während William eines Tages König sein wird und eine besondere Rolle im britischen Königshaus einnehmen wird, hat Harry auf dem sechsten Platz der britischen Thronfolge etwas mehr Freiheiten und ist in seiner Arbeit flexibler als sein Bruder.

Prinz William und Prinz Harry

Die „Fab Four“ arbeiten weiter zusammen für „Heads Together“

Doch die Royals haben weiterhin miteinander zu tun. Das royale Brüderpaar soll mit seinen Frauen trotz der offiziellen Trennung ihrer Charity-Arbeit an vereinzelten Projekten weiterhin zusammenarbeiten. 

So werden sich alle weiterhin um „Heads Together“ kümmern, ein Projekt, das sich der geistigen Gesundheit widmet und vor allem William und Harry nach dem frühen Tod ihrer Mutter Lady Diana (†36) sehr am Herzen liegt.