• Home
  • TV & Film
  • Trotz Spucke im Essen: Doreen Dietel gewinnt „Dschungel Dinner“

Trotz Spucke im Essen: Doreen Dietel gewinnt „Dschungel Dinner“

Doreen Dietel rechnet mit Bastian Yotta und Chris Töpperwien ab
1. April 2019 - 11:36 Uhr / Nadine Miller

Am Sonntagabend mussten vier Ex-Dschungelcamper bei „Das perfekte Dschungel Dinner“ beweisen, dass sie mehr können, als Bohnen am Lagerfeuer zu kochen. Schauspielerin Doreen Dietel nahm es mit der Hygiene allerdings nicht so genau – und gewann das Duell trotzdem.

Knapp zwei Monate nach dem Ende von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ kamen am Sonntagabend nochmal vier Ex-Dschungelcamper zusammen, um sich bei „Das perfekte Dschungel Dinner“ zu beweisen.

Doreen Dietel (44), Domenico de Cicco (36), Sandra Kiriasis (44) und Chris Töpperwien (45) traten gegeneinander an. Wer sich denkt, es sei nun endlich Schluss mit Ekel-Essen, der irrt aber.

„Das perfekte Dschungel Dinner“: Ekel-Unfall bei Doreen Dietel

Als Doreen Dietel beim „Dschungel Dinner“ an der Reihe ist, zeigt sie, dass sie es mit der Hygiene nicht so genau nimmt. Die Schauspielerin drückt unter anderem eine Limette mit den Zähnen aus und schaufelt Honig direkt mit dem Finger aus dem Glas.

Zu allem Überfluss fällt ihr auch noch ein Stück Rote Beete aus dem Mund – direkt in eine Schüssel voller Teig.

Zum Glück bekommen ihre Konkurrenten nichts von der Ekelpanne mit. Im Gegenteil: Chris Töpperwien lobt die Schauspielerin im Anschluss sogar: Wenn ich mit dir verheiratet wäre, hätte ich eine Plauze! (...) Es war wirklich grandios.“ 

Dagegen sagt die 44-Jährige nur: „Wenn der erfährt, dass da ein Stück Rote Beete aus meinem Mund reingefallen ist, muss er brechen.“ Trotz Ekel-Unfall sichert sich Doreen die Koch-Krone für ihr Drei-Gänge-Menü Saibling, Thai-Curry mit Pute und Kaiserschmarrn.

Die Kandidaten scheinen sich beim „Dschungel Dinner“ ganz gut zu verstehen: Alle übrigen Ex-Camper landen übrigens auf dem zweiten Platz – sie haben allesamt die gleiche Punktzahl erhalten.