• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Zerstört „Rosalie“ alle Hoffnungen mit „Michael“?

„Sturm der Liebe“: Zerstört „Rosalie“ alle Hoffnungen mit „Michael“?

Wegen „Andrés“ Rückkehr kommt es zwischen „Rosalie“ und „Michael“ zum Streit
11. Januar 2021 - 12:34 Uhr / Julia Ludl

Bei „Sturm der Liebe“ wird es ganz schön spannend. „Andrés“ Rückkehr stellt so einiges auf den Kopf und „Rosalie“ muss „Michael“ etwas beichten, das ihre Hoffnungen mit dem Arzt zerstören könnte.

„Andrés“ (Joachim Lätsch) Rückkehr an den „Fürstenhof“ hat bei „Sturm der Liebe“ nicht nur Auswirkungen auf seine Familie, sondern auch auf „Rosalie“ (Natalie Alison). Denn als der Koch spurlos verschwand, griff sie zu einer List, um das gemeinsame Café alleine weiterführen zu können.

Sie verfasste eine Postkarte in „Andrés“ Namen, in der er ihr scheinbar das Café überließ. Jetzt muss „Rosalie“ ihre Intrige beichten und ihr Schwarm „Michael“ (Erich Altenkopf) ist ganz und gar nicht begeistert von der Tat.

Wie „Michael“ auf „Rosalies“ Geständnis reagiert, verraten wir euch im Video.

„Sturm der Liebe“: „André“ hat sein Gedächtnis verloren

Währenddessen versucht „Robert“ (Lorenzo Patané) weiterhin, dem Gedächtnis seines Onkels auf die Spur zu helfen. Dafür gräbt er alte Videos aus, die er sich gemeinsam mit „Cornelia“ (Deborah Müller) ansieht. Dabei kommen sich die beiden wieder näher.

Wie bei „Sturm der Liebe“ weitergeht, erfahrt ihr am Dienstag um 15.10 Uhr in der ARD.