• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Roberts“ und „Evas“ Liebesgeschichte

„Sturm der Liebe“: „Roberts“ und „Evas“ Liebesgeschichte

Eines der schönsten „Sturm der Liebe“-Paare: „Robert“ und „Eva“
30. Mai 2020 - 14:28 Uhr / Katja Papelitzky

Die Telenovela „Sturm der Liebe“ überrascht die Fans mit einem traurigen Serien-Abschied. „Eva“, gespielt von Uta Kargel, verlässt den Fürstenhof. Das bedeutet auch das Ende der Beziehung zu ihrem Serienehemann „Robert“ in „Sturm der Liebe“. „Robert“ und „Eva“ sorgten für eine der schönsten Liebesgeschichten der Serie. 

„Sturm der Liebe“ ohne „Robert“ (Lorenzo Patané) und „Eva“ (Uta Kargel) zu sehen, können sich viele Zuschauer wohl noch nicht vorstellen. Das Paar hat in den letzten Staffeln eine turbulente Liebesbeziehung geführt. Alles begann, als die beiden in Staffel sechs das Traumpaar der Telenovela wurden.  

„Robert“ ist damals schwer mitgenommen von dem Verlust seiner ersten Frau „Miriam“ (Inez Bjørg David). Sie starb während der Geburt der gemeinsamen Tochter „Valentina“ (Paulina Hobratschk). „Eva“ hilft als Kindermädchen, eine Bindung zwischen „Robert“ und „Valentina“ aufzubauen. 

Eines der schönsten „Sturm der Liebe“-Paare: „Robert“ und „Eva“

„Sturm der Liebe“: „Robert“ und „Eva“ haben mit Höhen und Tiefen zu kämpfen

Das Traumpaar kommt sich näher und wird sich während eines gemeinsamen Ausflugs nach Verona ihrer Gefühle bewusst. Das Glück scheint perfekt bei „Sturm der Liebe“. „Robert“ und „Eva“ stehen jedoch noch einigen Prüfungen bevor.  

Da gibt es „Evas“ ehemalige Jugendliebe „Markus“ (Tobias Dürr), der die Gefühle der Kindergärtnerin durcheinanderbringt. Außerdem sorgt „Barbara“ (Nicola Tiggeler), die ehemalige Schwiegermutter „Roberts“, für Unruhe.  

Nach gescheiterten Liebesbeziehungen und Erpressungen wird das Paar im Finale der sechsten Staffel „Sturm der Liebe“ glücklich. „Robert“ und „Eva“ heiraten und ziehen nach Verona.  

Das Ende bei „Sturm der Liebe“ von „Robert“ und „Eva“

In Staffel 13 folgt die große Überraschung bei „Sturm der Liebe“: „Robert“ und „Eva“ kehren zurück an den „Fürstenhof“. In Staffel 14 folgt Tochter „Valentina“. Die 16. Staffel der Telenovela zeigt jedoch, dass es wohl kein Liebes-Happy-End für das Paar geben wird.  

Nach einer Affäre mit „Christoph“ (Dieter Bach) ist „Eva“ schwanger und wird Mutter des gemeinsamen Sohnes „Emilio“.  „Eva“ will sich von „Robert“ trennen, damit er nicht täglich ihren Seitensprung vor Augen hat.  

Somit verlässt Uta Kargel „Sturm der Liebe“. „Robert“ und „Eva“ trennen sich und ihre Liebesgeschichte findet ein jähes Ende. Laut einigen Fans wurde damit eines der „besten Traumpaare zerstört“