• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“-Ausstieg? „Natascha“ will den „Fürstenhof“ verlassen

„Sturm der Liebe“-Ausstieg? „Natascha“ will den „Fürstenhof“ verlassen

6. März 2020 - 18:31 Uhr / Nadine Miller

Müssen sich die „Sturm der Liebe“-Fans etwa bald von einem der Charaktere verabschieden? Wie die ARD bereits auf Vorschaubildern zeigt, wird eine Abschiedsparty für „Natascha“ veranstaltet.

Die Ehefrau von „Michael“ (Erich Altenkopf, 50) will den „Fürstenhof“ verlassen und wird von ihren Kollegen und Freunden bei „Sturm der Liebe“ gebührend mit einer Party verabschiedet, wie man aus ARD-Vorschaubildern erfährt. Doch weshalb will „Natascha“ (Melanie Wiegmann, 47) wegziehen?

„Sturm der Liebe“: Wird „Natascha“ den „Fürstenhof“ wirklich für immer verlassen?

Ihre Entscheidung könnte von ihren Eheproblemen kommen. Seit „Michael“ wieder tiefer in seine Tablettensucht gefallen ist, gibt es bei den beiden nur noch Streit. Zuletzt sperrte sie den Arzt sogar ein. „Natascha“ weiß sich nicht anders zu helfen und zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus, um Abstand zu bekommen. Doch das reicht anscheinend nicht. „Michael“ ist schockiert darüber, dass seine Frau „Bichlheim“ verlassen will. Kann er sie doch noch dazu bringen, zu bleiben und ihrer Ehe eine Chance zu geben?

Wenn er dies nicht schafft, steht bei „Sturm der Liebe“ der nächste Ausstieg an. Dieser wäre ein großer Verlust für die Serie, schließlich ist Melanie Wiegmann schon seit 2012 als „Natascha Schweitzer“ bei der Telenovela dabei. Ob Melanie tatsächlich bei „Sturm der Liebe“ aussteigt, erfahren die Fans vermutlich ab dem 21. April, wenn die große Abschiedsparty für „Natascha“ stattfindet.