• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Findet „Natascha“ „Michaels“ Pillen?

„Sturm der Liebe“: Findet „Natascha“ „Michaels“ Pillen?

Florian Frowein am „Sturm der Liebe“-Set
6. Dezember 2019 - 11:35 Uhr / Tina Männling

Bei „Sturm der Liebe“ werden „Michaels“ Symptome immer offensichtlicher. Der Arzt versucht weiterhin, seine Tablettenabhängigkeit vor seinen Mitmenschen zu verbergen. Doch auf der Suche nach einer Antwort durchwühlt „Natascha“ „Michaels“ Sachen. 

„Michael“ (Erich Altenkopf, 50) hilft „Robert“ (Lorenzo Patané, 43) bei „Sturm der Liebe“ dabei, eine Wiege für sein ungeborenes Kind zu bauen. Dabei fällt „Robert“ auf, wie ungewöhnlich sich der Arzt verhält. Er hat Zitteranfälle und verletzt sich schließlich sogar an einer Säge. Um „Robert“ nicht misstrauisch zu machen, behauptet er unterzuckert zu sein.  

Fliegt „Sturm der Liebe“-„Michael“ auf?

Trotzdem macht sich der „Saalfeld“-Spross bei „Sturm der Liebe“ Sorgen um „Michael“ und wendet sich an dessen Frau „Natascha“ (Melanie Wiegmann, 47). Diese ist vom Zustand ihres Mannes schockiert. Sie beschließt, den Grund für sein Verhalten herauszufinden.  

Dafür durchsucht sie die Sachen des Arztes. Werden „Natascha“ dabei auch die Schlaftabletten ihres Mannes in die Hände fallen? Bisher hat er es geschafft, seine Sucht vor seiner Frau geheimzuhalten.  

Währenddessen ist „Tim“ (Florian Frowein, 31) nach seinem Kuss mit „Franzi“ (Léa Wegmann, 29) überfordert. Er weiß nicht, wie er sich verhalten soll, weil er immer noch Schuldgefühle wegen der Obstwiese hat.

Als „Franzi“ ihn zum Abendessen einlädt, muss sich „Tim“ seinen Gefühlen stellen. Wird er endlich mit der Blondine zusammenkommen? Wie es bei „Sturm der Liebe“ weitergeht, erfahrt ihr am Montag um 15.10 Uhr in der ARD.