„Star Wars“: Das wurde aus den Darstellern

Carrie Fisher, Mark Hamill und Harrison Ford in „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“

11. Dezember 2018 - 19:01 Uhr / Anja Dettner

Bis heute gibt es immer wieder neue „Star Wars“-Filme, die Millionen Menschen in die Kinos ziehen. Dabei sind die ersten Filme schon in den Siebzigern und Achtzigern erschienen. Wir schauen mal, was aus den Stars der originalen „Star Wars“-Trilogie wurde. 

Auch heute noch sind die „Star Wars“-Filme wahnsinnig beliebt! Dabei gibt es einige Fakten rund um „Han Solo“, „Luke Skywalker“ und Co. die nur wahre „Star Wars“-Fans wissen

Die ersten Streifen flimmerten in den siebziger und achtziger Jahren über die Bildschirme. Wir zeigen euch, was aus den originalen „Star Wars“-Darstellern wurde. 

„Star Wars“-Darsteller Mark Hamill heute

Mark Hamill

Zu Beginn seiner Karriere war Mark Hamill hauptsächlich in Serien zu sehen, bevor er in „Krieg der Sterne“ seinen großen Durchbruch schaffte. Auch in den folgenden zwei Filmen spielte er den „Luke Skywalker“ und schlüpft sogar für die aktuelle Sequeltrilogie in die berühmteste seiner Rollen.

Obwohl er in vielen weiteren Filmen und Serien mitgespielt hat, konnte Mark Hamill an den riesigen Erfolg der „Star Wars“-Reihe nicht anknüpfen. 

Was seine Kollegen heute machen, erfahrt ihr im Video!