• Home
  • TV & Film
  • „Rote Rosen“: Berühmter TV-Mann übernimmt Gastrolle

„Rote Rosen“: Berühmter TV-Mann übernimmt Gastrolle

Das Hotel Bergström in Lüneburg ist „Rote Rosen“-Fans besser als Hotel „Drei Könige“ bekannt
21. Januar 2020 - 13:08 Uhr / Nadine Miller

Der Cast von „Rote Rosen“ bekommt prominenten Zuwachs - allerdings nur für eine Folge. Der scheidende NDR-Intendant Lutz Marmor übernimmt im März eine Gastrolle in der beliebten ARD-Telenovela.

Am 13. Januar verabschiedete sich Lutz Marmor (65) von seinen Aufgaben als Leiter des Norddeutschen Rundfunks und nutzte seinen ersten „freien“ Tag gleich am Lüneburger Set von „Rote Rosen“. In der Folge, die voraussichtlich Mitte März ausgestrahlt wird, spielt Lutz Marmor sich selbst.

„Johanna“ (Brigitte Antonius, 86) verwechselt ihn jedoch mit einem erfolgreichen Porträtmaler und bedrängt ihn. Sie will nämlich auch von ihm porträtiert werden. Lutz Marmor schafft es jedoch nicht, der Seniorin das Missverständnis zu erklären und ihm bleibt letztendlich nur noch die Flucht.

Lutz Marmor übernimmt Gastrolle in „Rote Rosen“

Lutz Marmor verabschiedet sich damit nach zwölf Jahren als NDR-Intendant und drei Jahren ARD-Vorsitzender mit einem lauten Knall von seinen Kollegen.

Ob der Betriebswirt über einen Karrierewechsel nachdenkt? Zum Dreh am Set von „Rote Rosen“ sagte er: „Es hat mir großen Spaß gemacht, einmal direkt an den Dreharbeiten beteiligt zu sein, über die ich als Intendant meist nur am Konferenztisch entschieden habe. Gleichzeitig habe ich wieder einmal erlebt, was die Darstellerinnen und Darsteller leisten. Großen Respekt an das ganze 'Rote Rosen'-Team.“

„Rote Rosen“-Zuschauer dürfen gespannt sein. Wie wird sich Lutz Marmor als Schauspieler schlagen? Und wird er von „Johanna“ flüchten können? Die Antwort gibt es Mitte März bei einer neuen Folge von „Rote Rosen“, immer von Montag bis Freitag um 14.10 Uhr in der ARD.