• Home
  • TV & Film
  • Rollen, die niemand in Hollywood spielen wollte – Teil 2
29. September 2018 - 15:55 Uhr / Selina Jüngling
Ob sie das bereuen?

Rollen, die niemand in Hollywood spielen wollte – Teil 2

Rachel McAdams und Ryan Gosling in „The Notebook“

Das Film-Business steckt voller Überraschungen! Welche Rolle zum nächsten Durchbruch führt, ist oft dem Zufall überlassen. Diese Hollywoodstars hatten kein gutes Händchen in Sachen Rollen-Auswahl. So sind ihnen die berühmtesten Rollen aller Zeiten durch die Lappen gegangen.

Ryan Goslings „Noah Calhoun“ in „Wie ein einziger Tag“ ist heute absoluter Kult und der Traummann vieler Frauen. Der Schmachtfetzen gilt als Durchbruch für den Schauspieler und machte ihn zum Star. Heute gehört er zu den größten Hollywood-Schauspielern überhaupt.

Ryan Gosling: Nicht die erste Wahl bei „Wie ein einziger Tag“

Bei solch einem Erfolg sollte man denken, dass man sich damals um die Hauptrolle gerissen hat. Aber weit gefehlt: Tatsächlich lehnten mehrere Schauspieler das Angebot ab, Ryan Goslings Rolle in „Wie ein einziger Tag“ zu übernehmen.

Angeblich sei sie zu langweilig gewesen, lauteten die Begründungen. Zum Glück für Ryan Gosling, der dem Liebesfilm einen Großteil seiner Karriere zu verdanken hat. Welche Rollen vor dem großen Erfolg noch mehrfach abgelehnt wurden, seht ihr im Video.