• Home
  • TV & Film
  • NCIS: So kehrt der totgeglaubte Charakter zurück

NCIS: So kehrt der totgeglaubte Charakter zurück

Mark Harmon steigt Gerüchten zufolge bei NCIS aus
21. Mai 2019 - 12:32 Uhr / Sophia Beiter

Das Finale der 16. Staffel von NCIS steht in den USA kurz bevor. Fans fiebern der Folge bereits seit Langem entgegen. Nun wurde bekannt, dass ein ganz besonderer Charakter im Staffelfinale zur Serie zurückkehren wird. Dabei handelt es sich allerdings nicht um „Ziva“, wie viele NCIS-Fans vielleicht gehofft haben. Achtung, Spoiler!

NCIS spannt derzeit die Fans auf die Folter. In den USA steht das Staffelfinale kurz bevor und Fans können kaum erwarten, was die letzte Folge der 16. Staffel zu bieten hat. Tatsächlich wird die „Navy CIS“-Episode für einige Überraschungen sorgen.

Im Laufe der 16. Staffel von „Navy CIS“ wurden immer wieder Hinweise gestreut, dass die beliebte Agentin „Ziva“ (Coté de Pablo, 39) noch am Leben ist und bald zurück zum Kriminal-Team stoßen wird. Mittlerweile wurde bestätigt, dass NCIS-„Ziva“ ein Comeback bekommt.

Wer jetzt nicht gespoilert werden möchte, sollte lieber nicht weiterlesen!

NCIS: Das passiert im Finale der 16. Staffel

Im Zentrum der finalen NCIS-Folge der 16. Staffel steht Special Agent „Leroy Jethro Gibbs“ (Mark Harmon, 67), der sich mit Geistern aus seiner Vergangenheit auseinandersetzen muss - buchstäblich!

Wie „TV Insider“ berichtet, kehrt „Gibbs“ verstorbene Ehefrau „Diane“ (Melinda McCraw, 55) als Geist zurück. Im Vorfeld veröffentlichte Fotos zur Episode zeigten die Verstorbene in dem selben Kleid, in welchem sie zu Tode kam. 

„Diane“ starb in Staffel 12 – und das sehr eindeutig. Sie bekam eine Kugel direkt zwischen die Augen und „Gibbs“ (Mark Harmon, 67) hielt ihren leblosen Körper sogar noch in den Armen. Trotzdem kehrt „Diane“ nun zurück. Das ist besonders verwunderlich, weil es sich bei „Diane“ nicht um die Ex-Frau handelt, deren Tod und dessen Folgen „Gibbs“ derzeit in die Misere bringen.

Mark Harmon, Joe Spano und Melinda McGraw in NCIS

NCIS: Warum kehrt „Gibbs“ Ex-Frau zurück?

Zuletzt kam nämlich „Gibbs“ größtes Geheimnis ans Licht. Der NCIS-Chef tötete in der Vergangenheit den Mörder seiner ersten Frau „Shannon“ und seiner Tochter „Kelly“ und soll nun dafür belangt werden. Doch bei „Diane“ handelt es sich eben nicht um diese Ex-Frau, sondern eben um eine spätere. 

NCIS-Produzent Frank Cardea (71) sagte im Interview über das Comeback: „Diane ist ‚Gibbs‘ schlimmster Alptraum und sie hat ihm einiges zu sagen.“ Es bleibt spannend, was „Diane“ „Gibbs“ vorwirft und ob es etwas mit seiner aktuellen Misere zu tun hat.

Mark Harmon neuer Job
NCIS-Star Mark Harmon hat einen neuen Job

NCIS: Rückkehr von „Ziva“ und Staffel 17

Für NCIS-Fans, die sich eine Rückkehr von „Ziva“ im Staffelfinale (Coté de Pablo, 39) erhofft hatten, sieht es dagegen eher schlecht aus: Die Hoffnungen für ein Comeback schwinden langsam, auch wenn noch nichts feststeht. US-Fans bekommen bereits am 21. Mai Klarheit, ob die beliebte Agentin zurückkehrt.

In Deutschland müssen wir uns noch etwas länger gedulden. Die erste Hälfte der Staffel lief bereits im TV, ging jedoch am 16. April in eine Pause. Fans müssen hierzulande also wahrscheinlich noch bis Januar 2020 warten. Erst dann soll das Finale auch über Deutschlands Bildschirme flimmern. 

Die gute Nachricht: Eine 17. NCIS-Staffel wurde vom US-Sender CBS bereits bestätigt. Die ersten Folgen hiervon sollen bei uns gleich im Anschluss an das Finale der 16. Staffel laufen.