• Home
  • TV & Film
  • NCIS, „NCIS: L.A.“ und „Hawaii 5-0“: Ernüchternde Quoten

NCIS, „NCIS: L.A.“ und „Hawaii 5-0“: Ernüchternde Quoten

NCIS Special Agent „Nicole DeChamps“ (ganz rechts) feiert ihr Comeback bei  „Navy CIS: L.A." 

NCIS, „NCIS: L.A.“ und „Hawaii 5-0“ gehören eigentlich zu den beliebtesten Krimiserien weltweit. Doch im neuen Jahr befinden sich die Quoten der Shows im Abwärtstrend. Können sich NCIS, „NCIS: L.A:“ und Co. wieder aus ihrem Tief herauskämpfen? 

Die neuen Folgen der US-Krimiserien „Navy CIS“, „Navy CIS: L.A.“ und „Hawaii Five-0“ sind derzeit beim Münchner Sender Sat.1 zu sehen. Jedoch mit einem neuen Sendeplatz: NCIS, „NCIS: L.A.“ und „Hawaii Five-0“ laufen 2019 nicht mehr montags im TV

NCIS, „NCIS: L.A.“ und „Hawaii Five-0“: Die Quoten fallen immer tiefer

„Navy CIS“ holte vor gar nicht allzu langer Zeit noch regelmäßig mehr als vier Millionen Zuschauer vor den Bildschirm. Doch die einstigen Glanzzeiten von „Gibbs“ und Co. scheinen vorbei zu sein. Schon im Oktober fielen die NCIS-Quoten immer tiefer. Auch im neuen Jahr konnten sich die ernüchternden Zuschauerzahlen durch die 16. Staffel bislang nicht erholen.

Laut „Quotenmeter“ erbrachte NCIS am Dienstag mit der dritten Episode von Staffel 16 nur 6,3 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum, das entspricht circa 2,04 Millionen Zuschauern. Ein vorläufiges Quotentief der noch jungen Staffel.

Auch der Marktanteil der darauffolgenden Serie „Navy CIS: L.A.“ lag nur bei 5,8 Prozent. „Hawaii Five-0“ meldete sich anschließend mit 5,9 Prozent beim Gesamtpublikum und sorgte damit wohl für große Verzweiflung beim ausstrahlenden Sender Sat.1.

Überstehen NCIS, „Navy CIS: L.A.“ und „Hawaii Five-0“ das Quotentief? Vielleicht kann „Hawaii Five-0“-Neuzugang Joan Collins, oder die anstehende Hochzeit von „Deeks“ und „Kensi“ bei „NCIS: L.A.“, die Zuschauerzahlen wieder verbessern.