• Home
  • TV & Film
  • Jeanette Biedermann rührt bei „Sing meinen Song“ mit Lied für toten Vater

Jeanette Biedermann rührt bei „Sing meinen Song“ mit Lied für toten Vater

Jeanette Biedermann unterläuft Fehler bei „Sing meinen Song“

22. Mai 2019 - 10:44 Uhr / Franziska Heidenreiter

Die sechste Staffel von „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“ ist in vollem Gange und auch dieses Jahr fehlt es der Sendung nicht an hochemotionalen Momenten. In der dritten Folge sorgte Jeanette Biedermann mit ihrer neuen Single „Deine Geschichten“ für die ganz großen Gefühle in der VOX-Show. Der Song ist ihrem verstorbenen Vater gewidmet.

Am Dienstagabend war Jeanette Biedermann (39) der Star des Abends bei „Sing meinen Song“. Doch nicht etwa eine der gefühlvollen Interpretationen der anderen Teilnehmer von ihren Songs waren der Grund für feuchte Augen beim Publikum - an diesem Abend sorgte Jeanettes eigener Auftritt mit ihrer neuen Single für den emotionalen Höhepunkt.

„Was mir am meisten fehlt sind deine Geschichten, deine Geschichten. Sie bleiben am Leben, wenn wir sie erzähl'n, weitererzähl'n. Was würd' ich dafür geben, noch einmal von dir zu hör’n,“ heißt es in dem Lied, mit dem Jeanette den Tod ihres Vaters vor zwei Jahren verarbeitet.

„Sing meinen Song“: Jeanette Biedermann rührte zu Tränen

Vor ihrem „Sing meinen Song“-Auftritt mit dem emotionalen Lied erklärte die aufgelöste Jeanette Biedermann, dass sie sich wünsche, dass sie und ihre Familie endlich wieder glücklich sein können. 

Mit „Deine Geschichten“ wollte die Sängerin ihrem Vater in der Sendung ein Denkmal setzen, was ihr beim Anblick ihrer betroffenen „Sing meinen Song“-Kollegen sichtlich gelungen ist.

Dank der Offenheit Jeanette Biedermanns über die schwerste Zeit ihres Lebens wurde die dritte Folge der Staffel nicht minder emotional als die erste Folge mit Wincent Weiss (26). Er rührte mit seinem Geständnis die Zuschauer zu Tränen, dass er ohne Vater aufwuchs.

Jeanette Biedermann feiert ihr Comeback als Solo-Star

Zuvor erzählte Jeanette Biedermann auch davon, wie sie als Neunjährige mit ihrer Familie aus der DDR floh und erklärte schließlich, warum sie jetzt, zehn Jahre nach ihrem letzten Studioalbum, mit brandneuen Songs ihr Comeback feiert: „Ich glaube, ich war noch nie so bei mir wie jetzt gerade“, resümierte sie.

In den letzten Jahren war Jeanette Biedermann vor allem als Theaterschauspielerin aktiv und machte mit der Band Ewig Musik, in der Jeanettes Mann Jörg Weißelberg (51) Gitarre spielte. Nun dürfen wir uns also auf neue Solo-Projekte der „Rock My Life“-Interpretin freuen.