14. August 2020 - 16:01 Uhr / Victoria Heider

Manchmal schreibt das echte Leben einfach die besten Geschichten: „Ziemlich beste Freunde“, „Erin Brockovich“, „The King's Speech“ und „A Beautiful Mind“ - all diese Filme basieren auf wahren Begebenheiten. 

Diese Filme basieren auf echten Geschichten

Zwar wird bei Filmen im Kino meist eine überdramatisierte Version der Wahrheit gezeigt, doch bei den Filmen, die wir euch hier vorstellen, wurde eng an der Realität gearbeitet. Wir stellen euch Filme vor, die auf wahren Geschichten basieren und zeigen euch auch die echten Menschen dahinter.

Es ist kein Geheimnis, dass der Überraschungserfolge von 2011, „Ziemlich beste Freunde“ mit François Cluzet in der Rolle des gelähmten „Philippe“ und Omar Sy als dessen Pfleger „Driss“ auf einer wahren Begebenheit basiert. „Ziemlich beste Freunde“ räumte etliche Preise ab, darunter einen César für Omar Sy.

„Ziemlich beste Freunde“

„Ziemlich beste Freunde“ basiert auf der Autobiografie „Le second souffle“ des ehemaligen Geschäftsführers Philippe Pozzo di Borgo. Dieser war 1993 beim Paragliding abgestürzt und erhielt von seinem Pfleger Abdel Sellou mit ungewöhnlichen Methoden neuen Lebensmut.

Filme nach einer wahren Geschichte

Der Aktienhändler Jordan Belfort verdiente Ende der achtziger Jahre Millionen an der Börse, wurde aber 1998 wegen Wertpapierbetrügereien und Geldwäsche zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt. Seine 2007 erschienene Autobiografie verfilmte Martin Scorsese 2013 unter dem Titel „The Wolf of Wall Street“ mit Leonardo DiCaprio.

Leonardo DiCaprio spielte in „The Wolf of Wall Street“

14. August 2020 - 16:01 Uhr / Victoria Heider

Manchmal schreibt das echte Leben einfach die besten Geschichten: „Ziemlich beste Freunde“, „Erin Brockovich“, „The King's Speech“ und „A Beautiful Mind“ - all diese Filme basieren auf wahren Begebenheiten. 

Diese Filme basieren auf echten Geschichten

Zwar wird bei Filmen im Kino meist eine überdramatisierte Version der Wahrheit gezeigt, doch bei den Filmen, die wir euch hier vorstellen, wurde eng an der Realität gearbeitet. Wir stellen euch Filme vor, die auf wahren Geschichten basieren und zeigen euch auch die echten Menschen dahinter.

Es ist kein Geheimnis, dass der Überraschungserfolge von 2011, „Ziemlich beste Freunde“ mit François Cluzet in der Rolle des gelähmten „Philippe“ und Omar Sy als dessen Pfleger „Driss“ auf einer wahren Begebenheit basiert. „Ziemlich beste Freunde“ räumte etliche Preise ab, darunter einen César für Omar Sy.

„Ziemlich beste Freunde“

„Ziemlich beste Freunde“ basiert auf der Autobiografie „Le second souffle“ des ehemaligen Geschäftsführers Philippe Pozzo di Borgo. Dieser war 1993 beim Paragliding abgestürzt und erhielt von seinem Pfleger Abdel Sellou mit ungewöhnlichen Methoden neuen Lebensmut.

Filme nach einer wahren Geschichte

Der Aktienhändler Jordan Belfort verdiente Ende der achtziger Jahre Millionen an der Börse, wurde aber 1998 wegen Wertpapierbetrügereien und Geldwäsche zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt. Seine 2007 erschienene Autobiografie verfilmte Martin Scorsese 2013 unter dem Titel „The Wolf of Wall Street“ mit Leonardo DiCaprio.

Leonardo DiCaprio spielte in „The Wolf of Wall Street“