Conchita Wurst: So sah sie früher aus

Thomas Neuwirth (Conchita Wurst) bei "Starmania" 2007
16. Mai 2020 - 17:31 Uhr / Alice Hornef

Die Karriere der erfolgreichen Sängerin Conchita Wurst begann nicht etwa nach ihrem haushohen Sieg beim „Eurovision Song Contest“ 2014, sondern schon viel eher. Conchita, früher noch Tom Neuwirth, steht schon viel länger auf der Bühne, als es vielen ihrer Fans vielleicht bewusst ist. Angefangen hat alles mit der Teilnahme bei der österreichischen Casting-Show „Starmania“, bei der Conchita noch als Tom auftrat und das ziemlich erfolgreich.

Mit dem ESC-Gewinner-Song „Rise Like a Phoenix“ hat sich Conchita Wurst (31) 2014 in die Herzen der Europäer gesungen. Die hübsche Brünette mit dem provokanten Bart wird auf der ganzen Welt inzwischen wiedererkannt und von vielen bekannten Stars wie Lady Gaga gefeiert. Doch wie sah die Österreicherin Conchita Wurst früher aus?

Conchita Wurst früher: Erster Auftritt in einer Castingshow

Ihre Karriere startete Conchita allerdings noch als Tom Neuwirth. Im Jahr 2006 nahm Tom bei der österreichischen Castingshow „Starmania“ teil und belegte den zweiten Platz. Doch nach der TV-Show wurde es wieder ruhig um Tom Neuwirth. Tom widmete sich seinem Modestudium in Graz, welches er im Jahr 2011 erfolgreich abschloss. 

Conchita Wurst bei "Starmania" 2007
Conchita Wurst (Tom Neuwirth) bei "Starmania" 2007

Wandel zu Conchita Wurst

Nach Abschluss seines Studiums rief Tom Neuwirth die Kunstfigur Conchita Wurst ins Leben - eine Diva mit Vollbart. Eine Freundin aus Kuba nannte Tom Neuwirth immer Conchita und den Nachnamen Wurst wählte Tom „weil es eben ‚wurst‘ ist, woher man kommt und wie man aussieht“, so die Zeitung „Der Standard“.

Tom Neuwirth trat im Jahr 2011 bei der österreichischen Talentshow „Die große Chance“ erstmals als Conchita Wurst auf und belegte den sechsten Platz. 2012 versuchte er sich dann als Conchita Wurst beim österreichischen Vorentscheidung für den „Eurovision Song Contest“, erreichte aber nur den zweiten Platz. 2014 war es dann so weit, Österreich schickte Conchita Wurst zum ESC nach Kopenhagen und der Rest ist Geschichte...

Conchita Wurst war als Drag Queen Siegerin beim ESC 

2019 kündigte Conchita Wurst einen Imagewechsel an. Im selben Jahr erschien das Album „T.O.M. – Truth Over Magnitude“. Seither verzichtet Conchita oftmals auf ihre lange Perücke und Kleider. Stattdessen sieht man sie eher von ihrer maskulinen Seite und sie nimmt Fetisch als Inspiration für ihre Kleidung. Von Conchita Wurst von früher ist nicht mehr viel übrig.

Zudem feierte sie auch als Moderatorin, zum Beispiel beim „Free European Song Contest“ oder als Jurymitglied bei Heidi Klums neuer Show „Queen of Drags“ Erfolge. Zudem sorgte sie 2018 mit dem Geständnis, seit Jahren HIV positiv zu sein, für Schlagzeilen.

Conchita Wurst