6 Geheimnisse über „The Big Bang Theory“

Johnny Galecki wäre fast „Sheldon“ geworden
25. November 2019 - 17:31 Uhr / Sofia Schulz

Wer glaubt, er wüsste schon alles über die Nerds aus „The Big Bang Theory“, der irrt sich wahrscheinlich gewaltig. Wir verraten euch sechs Geheimnisse, die ihr über die Sitcom bestimmt noch nicht kanntet - aber seht doch einfach selbst.

„It all started with a Big Bang!“ Seit zwölf Jahren war „The Big Bang Theory“ gar nicht mehr aus dem Fernsehen wegzudenken. 2019 endet die beliebte Nerd-Sitcom nach Staffel 12.

6 Geheimnisse über „The Big Bang Theory“

Und obwohl viele Fans meinen, ALLES über die Nerds rund um „Howard“, „Sheldon“, „Raj“ und ihre Freunde zu wissen, haben wir sechs Geheimnisse über Johnny Galecki alias „Leonard“, Kaley Cuoco alias „Penny“ und Co. ausgegraben, die ihr bestimmt noch nicht kanntet! 

Wusstet ihr zum Bespiel, dass „Leonard“-Darsteller Johnny Galecki eigentlich gar keine Brille brauch? Der Schauspieler wünschte sich die Brille als Markenzeichen für seinen Charakter - weshalb in der Brille auch keine Gläser sind.

Und war euch bewusst, dass die Rolle der schönen Nachbarin beinahe gar nicht an Kaley Cuoco gegangen wäre? In der Pilotfolge von „The Big Bang Theory“ war noch eine andere Schauspielerin als „Penny“ zu sehen.