• Manche unserer Kindheits-Helden sind bereits von uns gegangen
  • Diese Stars sind schon verstorben

„Harry Potter“ ist für die meisten Menschen unweigerlich mit Kindheitsträumen von Zauberei verbunden. Richard Harris half als „Albus Dumbledore“, die Magie der Bücher auf der Leinwand zum Leben zu erwecken.

Nachdem die ersten beiden Teile abgedreht waren, unterlag der Schauspieler jedoch seiner Krebserkrankung und wurde durch Michael Gambon ersetzt.

Diese Stars sind viel zu früh verstorben

Alan Rickman war als „Severus Snape“ in der „Harry Potter“-Filmreihe zu sehen. Fünf Jahre, nachdem der letzte „Harry Potter“-Teil in die Kinos kam, starb auch er.

„Die wilden Siebziger“ katapultierten uns in den Neunzigern und 2000ern mal eben mehrere Jahrzehnte in der Zeit zurück. Zum Cast gehörte auch Lisa Robin Kelly, die in den ersten fünf Staffeln „Erics“ ältere Schwester „Laurie“ dargestellt hatte. Danach verfiel sie jedoch Drogen und Alkohol. 2013 verstarb die Schauspielerin an einer Überdosis.

Der rothaarige Pumuckl ist eine absolute Kultfigur des deutschen Fernsehens. Immer an seiner Seite war der liebenswerte Schreiner „Meister Eder“. In der Serie wurde dieser dargestellt von Gustl Bayrhammer. Ein Herzinfarkt riss den Schauspieler 1993 aus dem Leben.

Auch interessant:

Als Teenager kam man in den Neunzigern um die Serie „Beverly Hills, 90210“ kaum herum. Luke Perry gehörte als „Dylan McKay“ zu den beliebtesten Teenie-Idolen dieser Zeit. 2019 erlitt der 52-jährige Schauspieler einen Schlaganfall. Wenige Tage später verstarb er an den Folgen.

In „Löwenzahn“ erklärte uns Peter Lustig noch die Welt. 2016 verstarb der Schauspieler jedoch im Kreise seiner Familie. Welche Stars ebenfalls zu früh von uns gingen, erfahrt ihr im Video.