Wer ist Schuld an der Trennung?

Statt Jimi Blue: Yeliz wettert gegen seine Familie

Yeliz Koc hat mit ihrer Schwangerschaft zu kämpfen

In dem Drama rund um Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Nachdem Yeliz ihren Fans vor wenigen Tagen schon ankündigt hatte, über die Trennung zu berichten, meldet sie sich nun zurück - und nimmt kein Blatt vor den Mund.

Erst vor ein paar Tagen gab Jimi Blue Ochsenknecht (29) die Trennung von Yeliz Koc (27) bekannt. Diese ist zurzeit schwanger mit dem ersten Kind der beiden. Über ihren Gefühlszustand erklärt sie jetzt auf Instagram:

„Ich bin natürlich nicht glücklich, wenn man mich in der schwierigsten Phase meines Lebens, die eigentlich meine schönste sein sollte, allein lässt. Und das alles wegen einer manipulativen Familie.“

Yeliz Koc gibt Jimis Familie Schuld an Trennung

Weiter schreibt Yeliz Koc, sie fühle sich „provoziert, fertig gemacht von der Familie und ausgenutzt“. Deshalb habe sie sogar Angst um ihre ungeborene Tochter, die diese ganzen Gefühle spüren könne. Überraschenderweise schießt Yeliz jedoch nicht gegen Jimi Blue - im Gegenteil:

„Wie gesagt, er kann nichts dafür. Man kann sich seine Familie nicht aussuchen. Ich will auch nichts Schlechtes für ihn, auch wenn er mich und seine Tochter sitzen lässt! Er ist auch kein schlechter Mensch, es sei denn, ich täusche mich auch in ihm, aber er ist einfach gefangen.“

Zum Glück erhalte sie Unterstützung von ihrer Mutter, da es ihr sehr schlecht ginge und sie auch von Albträumen geplagt sei. Schon bald wird Yeliz dann auch alle Hände voll mit ihrer kleinen Tochter zu tun haben, schließlich steht die Geburt kurz bevor.

Auch interessant: