• Anke Engelke stand jung im Rampenlicht
  • Die Komikerin ist seit Jahren im TV unterwegs
  • So sah sie früher aus

Anke Engelkes junge Jahre sind bereits vom Rampenlicht geprägt. Die Komikerin war in den siebziger Jahren mit einem Kinderchor unterwegs, der den Sänger Heino begleitete. 1977 nahm sie mit nur elf Jahren ein Duett mit Udo Jürgens (†80) auf.  

Daraufhin wurde sie zu einer erfolgreichen Jung-Moderatorin. Anke Engelke startete mit der Sendung „Moment mal“, die sie von 1978 bis 1980 auf Radio Luxemburg moderierte. 1979 stieß sie außerdem zum ZDF dazu und moderierte zwischen 1979 und 1986 verschiedene Kindersendungen. 

Pinterest
Anke Engelke war in jungen Jahren Moderatorin für den Sender ZDF

Anke Engelkes junge Anfänge beim ZDF

Anke Engelkes junger Erfolg war anhaltend. Die Moderatorin wurde nicht nur immer hübscher, sondern auch erfolgreicher. Sie war von 1986 bis 1998 Redakteurin des Rundfunksenders SWF.  

Pinterest
Anke Engelke im Jahr 1993

1996 wurde die Komikerin schließlich fester Bestandteil des Fernsehgeschäfts. Sie war bis 2000 Teil der kultigen Sat.1-Sketch-Sendung „Die Wochenshow“.

Große Erfolge feierte Anke Engelke als Star ihrer Show „Ladykracher“, die jeweils von 2001 bis 2004 und von 2008 bis 2013 ausgestrahlt worden ist. Darin nahm die Komikerin kein Blatt vor den Mund und schlüpfte auch mal in weniger attraktive Rollen, um ihr Publikum zu unterhalten.

Anke Engelke: Vom Jungstar zu Preisträgerin

Anke Engelkes junge Anfänge im Medien-Geschäft haben sich zu einer erfolgreichen Karriere gewandelt. Die Komikerin ist nicht nur im Comedy-Geschäft und als Moderatorin erfolgreich: Sie ist ein echtes Allround-Talent.  

Pinterest
Anke Engelke im Jahr 2001

So ist sie zusätzlich als Musikerin, Synchronsprecherin und Schauspielerin aktiv. Ihre unermüdliche Arbeit hat ihr zudem zahlreiche Preise eingeheimst. Die Komikerin hat mehrmals den Deutschen Comedypreis gewonnen – dazukommen der Adolf-Grimme-Preis, ein Bambi und zahlreiche andere Auszeichnungen.

Anke Engelke ist jung erfolgreich - und auch heute noch

Auch wenn Anke Engelke jung war, als sie in die Welt der Medien eintrat, scheint sie immer noch nicht genug zu haben. Was wurde mittlerweile aus Anke Engelke?

Die Komikerin ist nach wie vor erfolgreich und nicht dem Ruhestand nahe. Dabei spricht sie seit einigen Jahren auch die Rolle der „Marge“ bei den „Simpsons“.

Pinterest
Anke Engelke beim 70. Berlinale 2020

Außerdem hatte Anke Engelkes eine eigene Netflix-Serie „Das letzte Wort“, die von dem Streaming-Dienst produziert worden ist.

In der Serie spielt die Frohnatur eine trauernde Witwe und somit eine etwas ernstere Rolle. Gleichzeitig hat die Dramedy auch komische Elemente. Mit jemandem wie Anke beinahe selbstverständlich.

2021 war Anke zudem in der ersten Staffel von „LOL“ auf Amazon Prime zu sehen, wo sie sechs Stunden lang mit anderen Comedians eingesperrt ist und nicht lachen darf. Auch bei der zweiten Staffel für Herbst 2021 war sie dabei.

Auch interessant: