• Karen Grassle äußert Bedenken zum Tod von Victor French
  • Er war ihr Co-Star bei „Unsere kleine Farm“
  • So soll der Schauspieler laut Michael Landon gestorben sein

Karen Grassle (79) alias „Caroline ‚Ma' Ingalls“ veröffentlichte vor einigen Wochen ihre Memoiren „Bright Lights, Prairie Dust: Reflections on Life, Loss, and Love from Little House's Ma“. Darin schreibt die „Unsere kleine Farm“-Schauspielerin über ihre Jugend, die Kult-Serie und ihre Co-Stars.

Vor allem über Michael Landon (†54) hat sie viel zu sagen, aber auch ihrem Kollegen Victor French (†54) widmet sie einige Zeilen. French verkörperte in der Serie „Isaiah Edwards“, besser bekannt als „Mr. Edwards“. Er war ein Nachbar der „Ingalls“-Familie.

Auch interessant:

Michael Landon laut Karen Grassle über Victor French: „Er hat sich zu Tode gesoffen“

Wie Karen Grassle in ihren Memoiren schreibt, hielt sie große Stücke auf ihren Co-Star. Erst später erfuhr sie davon, dass Victor French genau wie sie Alkoholiker war. Als er 1989 verstarb und die offizielle Todesursache Lungenkrebs lautete, hegte Karen so ihre Zweifel.

„Unsere kleine Farm“: Karen Grassle und Michael Landon

Ihr wurde nämlich von Michael Landon, der nur zwei Jahre später selbst an Bauchspeicheldrüsenkrebs verstarb, erzählt: „Er hat sich zu Tode gesoffen.“ So schreibt Karen: „In den Nachrufen stand Lungenkrebs, aber Mike wusste es besser. Ein weiterer großer, begabter Mensch, der durch die Alkoholsucht gestorben ist.“ Ob das tatsächlich stimmt, ist nicht klar.

Was Karen Grassle noch über Victor French schreibt, erfahrt ihr im Video.