• Kirstie Alley war in den Achtzigern ein Superstar
  • Doch im Laufe der Jahre wurde es stiller um die Schauspielerin
  • Wir zeigen euch ihre Wandlung

Kirstie Alley gehörte zu den größten Stars der Achtziger. Im Laufe ihrer Karriere spielte sie in verschiedenen Filmen und Serien mit. Für ihre schauspielerische Leistung erhielt sie sogar einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Wir zeigen euch die krasse Transformation von Kirstie Alley im Video.

Kirstie Alley: So begann ihre Karriere

Kirstie Alleys erste Kinorolle war in einem bekannten Weltraum-Streifen: 1982 spielte sie die Vulkanierin „Lieutenant Saavik“ in „Star Trek II: Der Zorn des Khan“. Trotz überzeugender schauspielerischer Leistung wurde Kirstie aber nicht für die Fortsetzung der Filmreihe engagiert. Von 1983 bis 1997 war sie mit dem Schauspieler Parker Stevenson verheiratet. Zusammen adoptierten sie zwei Kinder, nachdem Kirstie eine Fehlgeburt erlitten hatte.

1985 kam sie dann zur beliebten TV-Serie „Fackeln im Sturm“. Dort spielte sie an der Seite von „Dirty Dancing“-Legende Patrick Swayze, in den sie sich während der Dreharbeiten verliebte.

Pinterest
Kirstie Alley in der Kult-Serie „Fackeln im Sturm“

Von 1987 bis 1993 war Kirstie Alley in der beliebten Sitcom „Cheers“ zu sehen und übernahm als Ersatz für Shelley Long die Hauptrolle als „Rebecca Howe“. Doch auch in verschiedenen Kinofilmen war die Amerikanerin weiterhin zu entdecken, wie in „Zum Teufel mit den Millionen“ an der Seite von Tim Allen.

Auch interessant:

1997 stand sie gemeinsam mit Woody Allen vor der Kamera - und zwar für dessen Film „Harry außer sich“. „Kuck mal, wer da spricht!“ wurde zu einem Mega-Erfolg und Kirstie spielte auch in den beiden Fortsetzungen mit, jeweils an der Seite von John Travolta. Im Laufe ihrer Karriere wurde sie mehrmals für den Golden Globe sowie den Emmy nominiert. 1995 erhielt sie ihren Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Ab den 2000ern konnte Kirstie nicht mehr an ihre großen Erfolge anknüpfen. Die Schauspielerin sorgte immer wieder mit ihrem Gewicht für Schlagzeilen. 2005 spielte sie in der Serie „Fat Actress“ eine Figur, die stark an ihr eigenes Leben angelehnt war.

Ein ähnliches Projekt verfolgte sie von 2013 bis 2014 mit der Sitcom „Kirstie“. Außerdem war sie in verschiedenen Sitcoms zu sehen, unter anderem als Gastrolle in „King of Queens“ sowie „Die Goldbergs“. Im Jahr 2011 nahm sie bei „Dancing with the Stars“ teil, nahm über 50 Kilo ab und sicherte sich sogar den zweiten Platz in der Tanz-Show. Auf Platz zwei landete Kirstie Alley auch 2018 bei der britischen Version von „Promi Big Brother“.

Promipool Newsletter