• Home
  • Stars
  • Deshalb hat Costa Cordalis schon Wochen vor seinem Tod das Krankenhaus verlassen

Deshalb hat Costa Cordalis schon Wochen vor seinem Tod das Krankenhaus verlassen

Costa Cordalis ist schwer gestürzt

18. August 2019 - 11:10 Uhr / Franziska Heidenreiter

Am 2. Juli dieses Jahres schlief Schlagersänger Costa Cordalis für immer ein. Wochen vor seinem Tod hatte sich der Familienvater dazu entschlossen, das Krankenhaus zu verlassen. Über diese Zeit wird nun auch in einem Doku-Special berichtet, das am 2. September im TV ausgestrahlt wird.

Anfang September wird RTL II ein Doku-Special senden, das dem verstorbenen Schlagersänger Costa Cordalis (†75) gewidmet wird. Darin wird auch exklusives Material gesendet, das im Zuge der im Mai gestarteten Dreharbeiten zur neuen Staffel mit Daniela Katzenberger (32) und Lucas Cordalis (52) entstanden ist.

Costa Cordalis: Er verließ im Mai das Krankenhaus

Es zeigt, dass Costa Cordalis schon Wochen vor seinem Tod nicht mehr im Krankenhaus sein wollte. Daniela erklärt im RTL-II-Interview den Grund dafür: „Costa hat im Mai das Krankenhaus verlassen, er wollte uns allen noch etwas mit auf den Weg geben, bevor er für immer geht.“

Costa Cordalis und Daniela Katzenberger

Costa Cordalis und Daniela Katzenberger

In der Sondersendung werden aber nicht nur die letzten Wochen von Costa thematisiert, sondern auch auf seine wichtigsten Stationen zurückgeblickt. Daniela und Lucas erzählen zudem im ersten Interview nach Costas Tod, wie es der Familie Katzenberger-Cordalis jetzt geht und Costas Frau Ingrid gibt private Einblicke in ihre 53-jährige Ehe mit dem Schlagersänger.

Dabei sind sich Daniela und Lucas sicher, dass eine TV-Sondersendung im Sinne Costas sei: „Mein Vater stand fast sein ganzes Leben auf der Bühne und er hat es geliebt. Mit der Sondersendung ermöglichen wir ihm einen letzten öffentlichen Auftritt“, erklärt Lucas.

„Daniela und Lucas – Erinnerungen an Costa“ wird am Montag, den 2. September, um 20.15 Uhr auf RTL II ausgestrahlt.