• Home
  • Stars
  • Nach Costa Cordalis' Tod: So geht es Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger jetzt

Nach Costa Cordalis' Tod: So geht es Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger jetzt

In einem Interview verriet Daniela nun das wahre Alter von Lucas

12. Juli 2019 - 18:00 Uhr / Nadine Miller

Die Familie von Costa Cordalis vermisst ihn nach seinem Tod sehr. Seine Tochter Angeliki Cordalis gab RTL ein Interview und äußerte sich dazu, wie es Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger geht. Alle Infos dazu im Video.

Der Schock über den Tod von Schlagerstar Costa Cordalis (†75) sitzt noch immer tief. Im Interview mit RTL sprach seine Tochter Angeliki Cordalis (45) nun darüber, wie schwer es für die Familie ist, über den Verlust hinwegzukommen.

Während Angeliki die Fassung behält, kann Lucas Cordalis (51) derzeit noch nicht über seine Trauer sprechen: Zuletzt äußerte er sich auf Instagram zum Tod seines Vaters. „Wo man am meisten fühlt, weiß man am wenigsten zu sagen. Ich vermisse Dich unendlich“, schrieb Lucas.

Nach Tod von Costa Cordalis: Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger sind abgetaucht

Auch Lucas' Frau, Daniela Katzenberger (32), schrieb rührende Worte an ihren Schwiegervater. Seither ist es um das Paar ruhig geworden, die beiden sind untergetaucht. Kiki Cordalis weiß auch, wieso es bei Daniela und Lucas länger braucht, um über die aktuelle Situation zu sprechen.

Sophia Cordalis über den Tod von Costa Cordalis: „Der Opa ist im Himmel“

Ein Familienmitglied, das Costa ebenfalls schmerzlich vermissen wird, ist seine Nichte Sophia (3). Sie ist die Tochter von Lucas und Daniela. Auch über sie sprach Angeliki im RTL-Interview. Dabei verriet sie, dass die Dreijährige und Costa eine besondere Verbindung zueinander hatten. „Sophia sagt jetzt, der Opa ist im Himmel“, so Kiki Cordalis.

Coasta Cordalis und Sophia Cordalis

Costa Cordalis' Todesursache steht nun fest

Der Schlagersänger verstarb am 2. Juli 2019 im Alter von 75 Jahren auf Mallorca. Mittlerweile ist auch Costa Cordalis' Todesursache bekanntgegeben worden. Er starb an Organversagen. „Nach seinen Bandscheibenvorfällen musste er seit Jahren sehr viele Schmerzmittel und Cortison nehmen“, so Kiki gegenüber RTL.