• Prinz Harry schreibt in seinem Buch über die Royals
  • Eine Person erwähnt er dabei am meisten
  • DIESE Zahlen sprechen für sich

Prinz Harry (38) packt in seinen Memoiren „Spare“, in Deutschland unter „Reserve“ bekannt, über sich und seine Familienmitglieder aus. Über SIE wird allerdings am häufigsten geschrieben, obwohl sie nur in einem Drittel des Buches stattfindet: Herzogin Meghan (41).

Prinz Harrys Buch: So oft werden die Royals erwähnt

Prinz Harrys Frau kommt erst im letzten Teil vor, wird jedoch laut einer Analyse des „Daily Mirror“ ganze 435 Mal erwähnt. Das zeigt, wie wichtig die ehemalige Schauspielerin dem Prinzen ist.

An zweiter Stelle ist es Prinz William (40), der viel Raum in der Autobiografie einnimmt. 358 Mal wird sein Name erwähnt. Harrys Bruder kommt jedoch in seinem Buch nicht so gut weg. Es werden viele Details über das brüderliche Zusammenleben offenbart, die nicht immer positiv sind.

Auch interessant:

An dritthäufigsten wird Harrys geliebte Mutter Lady Diana (†36) genannt. Darauf folgen König Charles (74) und Königin Elisabeth II. (†96), abgeschlagen mit 105 und 62 Erwähnungen kommen dann Herzogin Kate (41) und Königin Camilla (75).

Eins verwundert jedoch: Die wohl wichtigste Dame in Prinz Harrys Leben, neben seiner Frau, nämlich Tochter Lilibet (1), wird gerade mal dreimal erwähnt.