• Home
  • Royals
  • Soll Prinz William statt Charles König werden? Das dachte Lady Diana

Soll Prinz William statt Charles König werden? Das dachte Lady Diana

Prinz William Prinz Charles
16. August 2020 - 16:28 Uhr / Sophie Karadachy Ranal

Nach dem Prinzip der monarchischen Erbfolge ist Prinz Charles, nach seiner Mutter Königin Elisabeth II., der Nächste auf dem Thron. Doch gab es seit jeher Spekulationen, ob die Thronfolge nicht direkt an Prinz William übergeben werden soll. Lady Diana äußerte sich dazu bereits 1995.

Prinz Charles (71) ist der nächste britische Thronfolger. Doch sollte lieber eine Generation übersprungen werden und sein Sohn Prinz William (38) direkt den Thron übernehmen? Royal-Experten spekulieren seit Jahren über diese Frage. In einem Interview vor über 20 Jahren äußerte sich Lady Diana (†36) zu diesem Thema.

Britische Thronfolge: Wer soll nun herrschen?

Während eines Interviews im November 1995 mit BBCs „Panorama“ wurde Lady Diana zunächst gefragt, wer ihrer Meinung nach der nächste Thronfolger werden soll: „Denken Sie, in Anbetracht der ehelichen Schwierigkeiten zwischen Ihnen und Prinz Charles, dass es nicht besser wäre, wenn der Thron direkt an ihren Sohn Prinz William übergeben wird?“  

„Naja, William ist im Moment noch sehr jung. Würden Sie ihm so eine Bürde schon im jungen Alter auferlegen?“, fragte Diana zurück. Sie selbst führte ein tragisches Leben unter der Krone. Ihr Sohn William war zu der Zeit gerade mal 13 Jahre alt.

Prinz William wird später mal König

Der Interviewer hakte jedoch weiter nach, wie Diana darüber denken würde, wenn William erwachsen wäre: „Ich wünsche mir, dass mein Ehemann Seelenfrieden findet und daraus resultieren andere Dinge, ja.“

Das hört sich stark danach an, als ob Diana tatsächlich dafür wäre, ihrem erstgeborenen Sohn den Thron zu überlassen. Wie das ganze ausgeht, erfahren wir sowieso erst, sobald Königin Elisabeth II. stirbt. Die Queen erfreut sich mit ihren 94 Jahren aber nach wie vor bester Gesundheit.