• Home
  • Royals
  • Royals: Herzogin Meghan und Prinz Harry im Geheimurlaub auf Ibiza

Royals: Herzogin Meghan und Prinz Harry im Geheimurlaub auf Ibiza

Prinz Harry verliebte sich in eine Amerikanerin
14. August 2019 - 11:05 Uhr / Tina Männling

Dieses Jahr ging es für Herzogin Meghan und Prinz Harry nicht nach Botswana oder Schottland. Das royale Paar war zum ersten Privaturlaub mit Sohn Archie in Spanien, genauer gesagt auf der Insel Ibiza. 

Die Online-Zeitung „OK Diario“ meldet, dass Prinz Harry (34), Herzogin Meghan (38) und Archie Harrison (3 Monate) am 6. August mit einem Privatflugzeug auf Ibiza gelandet sind und genauso am Montag wieder abreisten. Die Kleinfamilie soll von ihrem eigenen Sicherheitsteam und fünf spanischen Eskorten begleitet worden sein.  

Herzogin Meghan war nicht das erste Mal auf Ibiza

Der Aufenthalt von Harry, Meghan und Archie auf Ibiza blieb bis nach der Abreise ein Geheimnis. Unklar ist, ob die Familie weiter nach Schottland fliegt, wo die britischen Royals traditionell ihren Sommer verbringen, oder ob sie einen weiteren Urlaub zu Dritt machen werden. 

Herzogin Meghan und Prinz Harry genießen die Zeit mit ihrem Sohn Archie Harrison

Laut der spanischen Tageszeitung „El Pais“ ist es nicht das erste Mal, dass Meghan Spanien besucht hat. Im August 2016, also bevor sie Harry kennenlernte, war sie mit einigen Freunden in Spanien. Damals war sie nicht nur auf Ibiza, sondern soll auch die Insel Formentera besucht haben. Sie soll sogar perfekt Spanisch sprechen.

Auch andere Königsmitglieder verbrachten bereits den Urlaub in Spanien, wie „OK Diario“ berichtet. Prinz Charles (70) und Prinzessin Diana (†36) waren mit ihren Söhnen in den achtziger Jahren auf Mallorca. Harrys Bruder Prinz William (37) und seine Ehefrau Herzogin Kate (37) verbrachten vor einigen Jahren schon einmal einige Tage in der Villa von Kates Onkel Gary Goldsmith auf Ibiza.