• Home
  • Royals
  • Royals: Albert und Charlène von Monaco überreichen Michael Douglas den Golden Nymph Award

Royals: Albert und Charlène von Monaco überreichen Michael Douglas den Golden Nymph Award

Fürst Albert II. und Fürstin Charlène von Monaco überreichen Michael Douglas den Golden Nymph Award

19. Juni 2019 - 12:15 Uhr / Franziska Heidenreiter

Am Dienstag endete das 59. Fernseh-Festival von Monte-Carlo mit einer gewichtigen Ehrung. Fürstin Charlène von Monaco und Fürst Albert II. von Monaco überreichten Michael Douglas den Golden Nymph Award.

Zum alljährlichen Fernseh-Festival von Monte-Carlo reisten auch dieses Jahr wieder zahlreiche Schauspieler und Filmemacher an, um sich einen Preis überreichen zu lassen. Zum Abschluss betrat am Dienstag Fürst Albert II. von Monaco (61) mit seiner Gattin Fürstin Charlène von Monaco (41) die Bühne, um Michael Douglas (74) auszuzeichnen.

Charlène erschien in einem bodenlangen weißen Kleid mit Schlitz. Mit viel Anmut stahl sie Michael Douglas fast die Show.

Fürstin Charlène von Monaco verzauberte ganz in Weiß auf dem Fernseh-Festival von Monte-Carlo

Für Michael Douglas ist die Goldene Nymphe bereits der zweite Film- und Fernseh-Preis dieses Jahr. Der Schauspieler und Produzent war bereits bei den Golden Globes als Gewinner hervorgegangen. In Monaco wurde er nun für seine außerordentliche Arbeit in der Film- und Fernsehindustrie geehrt.

Fürst Albert II. auf dem Fernseh-Festival von Monte-Carlo

Wenige Tage zuvor erschien Fürst Albert II. mit seinen Kindern Prinz Jacques (4) und Prinzessin Gabriella (4) auf dem Fernseh-Festival, wo die Kleinen sichtlich Spaß mit „SpongeBob“ hatten. Die Monegassen besuchen das Event immer wieder gerne.

Während Prinzessin Gabriella ein wenig schüchtern Halt bei Papa Albert sucht, hat Prinz Jacques sichtlich Spaß mit den Maskottchen

Während Prinzessin Gabriella ein wenig schüchtern Halt bei Papa Albert sucht, hat Prinz Jacques sichtlich Spaß mit den Maskottchen

Das Festival de Télévision de Monte-Carlo wurde 1961 von Alberts Vater Fürst Rainier III. (†81) ins Leben gerufen. Seit 1988 ist Fürst Albert II. Ehrenpräsident der Veranstaltung.