• Home
  • Royals
  • Monaco-Zwillinge: Jacques cool wie Mama und Gabriella schick wie Papa

Monaco-Zwillinge: Jacques cool wie Mama und Gabriella schick wie Papa

Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella von Monaco sind die Mini-Mes ihrer Eltern

Familienausflug bei den Grimaldis: Fürst Albert II. und Fürstin Charlène jubelten am Samstag mit ihren Zwillingen Jacques und Gabriella bei einem Rugby Turnier in Monaco von der Tribüne. Wie immer erschien die royale Familie top gestylt: Prinz Jacques im Partnerlook mit Mama, Prinzessin Gabriella ganz wie der Papa.

Beim 9. Sainte Dévote Rugby Turnier am Samstag, den 11. Mai, das im Zusammenhang mit der Princess Charlène Foundation in Monaco stattfand, erschien royaler Besuch auf den Rängen.

Fürst Albert II. (61) und Fürstin Charlènevon Monaco (41) kamen gemeinsam mit ihren Zwillingen Prinzessin Gabriella (4) und Prinz Jacques (4). Von der Tribüne aus feuerte die royale Familie die 17 Mannschaften an, die aus verschiedenen Ländern angereist waren, darunter auch Italien, Südafrika und die USA. 

Prinz Jaques und Prinzessin Gabriella: So unterschiedlich sind die Monaco-Zwillinge 

Während der kleine Prinz Jacques mit Sonnenbrille und schwarzer Camouflage-Weste den lässigen Look seiner Mama kopierte, präsentierte sich Prinzessin Gabriella als Alberts Mini-Me. Fürst Albert II. von Monaco erschien sehr schick in einem blau gestreiften Blazer. Sein Töchterchen trug dasselbe Stück - ein paar Größen kleiner.

Prinzessin Gabriella klaut den Look von Papa Albert, während Prinz Jacques sich stylt wie Mama Charlene
 

Nicht nur was ihre Outfits betrifft, auch charakterlich unterscheiden sich die Monaco-Zwillinge stark voneinander. In einem Interview mit der französischen Zeitung „Point de Vue“ erklärt ihre Mutter Fürstin Charlène einmal, Jacques sei eher ruhig und zurückhaltend, seine Zwillingsschwester hingegen „einfach furchtlos. Bei ihr heißt es immer ‚Volle Kraft voraus!'“ 

Doch egal wie unterschiedlich die Monaco-Zwillinge auch sein mögen, sie sind ein Herz und eine Seele und einfach unzertrennlich. „Sie sind noch stärker verbunden, als wir uns das vorgestellt haben. […] Jacques ist Gabriellas bester Freund, die Liebe ihres Lebens“, so Charlène.