• Home
  • Royals
  • Prinz William offenbart: Diese Worte seiner Mutter Lady Diana nimmt er sich zu Herzen

Prinz William offenbart: Diese Worte seiner Mutter Lady Diana nimmt er sich zu Herzen

Prinz Williams Vorbild ist seine Mama Lady Diana
18. Dezember 2019 - 15:00 Uhr / Sophia Beiter

Als Prinz William und Prinz Harry ihre Mutter Lady Diana verloren, waren sie noch Kinder. Trotzdem hatte ihre Mama einen großen Einfluss auf sie. Nun verriet William, welchen Satz seiner Mutter er sich bis heute zu Herzen nimmt. 

Prinz William (37) besuchte vor Kurzem die Weihnachtssendung der berühmten Köchin Mary Berry (84). Im Zuge dessen sprach er auch über seine viel zu früh verstorbene Mutter Lady Diana (†36) und darüber, was diese ihm auf seinen Lebensweg mitgegeben hat.

Lady Di war es wichtig, dass ihre Söhne trotz ihres royalen Lebens ein Bewusstsein für die sozialen Probleme außerhalb ihres Umfeldes haben: „Sie erkannte, dass es sehr wichtig war, [...] zu verstehen, dass das Leben jenseits der Palastmauern stattfindet und, dass dahinter echte Menschen stecken, die mit echten Problemen zu kämpfen haben“, so Prinz William.

Prinz William schwelgt in Erinnerungen 

Diese Worte hat Prinz William tief verinnerlicht. Schon seit Jahren engagiert er sich sozial und ist immer wieder weltweit für den guten Zweck unterwegs. Auch seine Frau Herzogin Kate (37) und sein Bruder Prinz Harry (35) zeigen Engagement bei vielen Charity-Organisationen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

"It had a profound impact on me." — The Duke of Cambridge on the visits he made in his youth to the @PassageCharity with his mother Diana, Princess of Wales. Established in 1980, The Passage has helped over 130,000 people in crisis through its resource centre, homelessness prevention projects and two innovative accommodation services. The Duke first visited The Passage as a child in 1993 with his mother, and has made additional visits at various points over the last twenty-five years — in February 2019 he became Royal Patron of the Passage. Watch The Duke and Duchess of Cambridge join Mary Berry for #ABerryRoyalChristmas on @BBCOne at 8.30pm on Monday 16th December.

Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am

Mit Star-Köchin Mary Berry ließ er in der Sendung Kindheitserinnerungen wachwerden. Gemeinsam mit ihr besuchte er die Wohltätigkeitsorganisation Passage, die sich um obdachlose Menschen kümmert. Im Jahr 1993 war er dort zum ersten Mal mit seiner Mama Diana.

Der erneute Besuch bei der Passage weckte bei Prinz William viele Emotionen. Er betonte: „Es war einer der ersten Orte, die ich besuchte und es hat mich tief beeindruckt.“

Prinz William spricht mit Charlotte und George über soziale Probleme

Immer wieder verrät William, wie viel er von Lady Diana gelernt hat. Insbesondere im Umgang mit seinen eigenen Kindern lässt er sich von Erinnerungen an seine fürsorgliche Mutter leiten. Auch die soziale Ader möchte er an seine Kinder weitergeben. So erzählte der Prinz, dass er mit Prinz George (6) und Prinzessin Charlotte (4) auf dem Schulweg regelmäßig über das Thema Obdachlosigkeit spreche.

„[...] Wenn wir jemanden sehen, der auf der Straße schläft, spreche ich darüber und weise darauf hin und erkläre es“, so Prinz William. Er ergänzt: „Und sie [Prinz George und Prinzessin Charlotte] sind sehr interessiert. Sie sagen: ‚Warum können sie nicht nach Hause gehen?'“.