• Home
  • Royals
  • Prinz Harry und Herzogin Meghan: Ihre Kinder sollen keine Titel erhalten
23. Oktober 2018 - 10:01 Uhr / Lara Graff
Ein normales Leben

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Ihre Kinder sollen keine Titel erhalten

Prinz Harry und Herzogin Meghan Australien

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden von Fans gefeiert

Die Freude um Prinz Harrys und Herzogin Meghans Nachwuchs ist riesig. Schließlich lieben die Fans nichts mehr als royale Babys. Doch Prinz Harry und Meghan schwebt ein anderes Leben für ihre Kinder vor, ohne royalen Titel und fernab des Rampenlichts.

Herzogin Meghan ist schwanger, doch bisher sind nicht viele Details über ihre Schwangerschaft bekannt - bis auf die Tatsache, dass Prinz Harry (34) und Meghan (37) im Frühjahr 2019 Eltern werden.

Harry verriet bereits, ob er sich einen Jungen oder ein Mädchen wünscht. Und nun ist ein weiteres Detail zum Mini-Me durchgesickert und dieses Detail könnte seine royale Laufbahn beeinflussen.

Keinen royalen Titel für Prinz Harry und Herzogin Meghans Kinder

Laut „The Sunday Times“ wollen Harry und Meghan, dass ihre Kinder ohne Titel aufwachsen. Sie wollen ihren Kindern ein normales Leben ermöglichen. Ihre Kinder würde einen anderen Nachnamen haben als die von Kate.

Während George (5), Charlotte (3) und Louis (5 Monate) den Zunamen „Cambridge“ haben, würden die Nachnamen von Meghans und Harrys Kinder Lady Mountbatten-Windsor und Lord Mounbatten-Windsor lauten, wie „Express“ berichtet.

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind in Fidschi angekommen

Das möchte das Paar jedoch nicht. Sie eifern der Methode von Prinzessin Anne  (68), der Tochter der Queen (92), nach, die ihre Kinder ohne royale Titel als Zara und Peter Philips großzog. Wegen seiner eigenen Erfahrungen möchte besonders Harry seine Kinder von der medialen und öffentlichen Aufmerksamkeit bewahren.