• Home
  • Royals
  • Prinz Harry und Herzogin Meghan brechen royalen Baby-Rekord

Prinz Harry und Herzogin Meghan brechen royalen Baby-Rekord

Herzogin Meghan und Prinz Harry ziehen um
29. März 2019 - 16:32 Uhr / Fiona Habersack

Seit Herzogin Meghan und Prinz Harry den Bund fürs Leben geschlossen haben, konnten sie es kaum mehr abwarten, endlich eine Familie zu gründen. Das brachte jetzt eine Untersuchung heraus, die zeigte: Das Paar war bei der Familienplanung schneller als je ein anderes unter den britischen Royals.

Das Baby von Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) kommt schon Ende April und wir können es kaum noch erwarten! Auch die Royals sind in Alarmbereitschaft und die Vorbereitungen für das royale Baby laufen auf Hochtouren.

Britische Royals: So lange warten sie mit dem Nachwuchs 

Seit das Paar Meghans Schwangerschaft im vergangenen Jahr öffentlich gemacht hatte, ist ganz Großbritannien im royalen Baby-Fieber und hat auch den Rest der Welt ziemlich angesteckt. Es laufen natürlich auch Wett-Prognosen um das Baby-Geschlecht, welches noch immer ein Geheimnis ist und es auch bis zur Geburt bleiben wird.

Prinz Harry und Herzogin Meghan am 3. Oktober 2018. Hier kann man schon einen kleinen Babybauch erahnen
 

Dass das Paar jedoch auch einen neuen Rekord aufgestellt hat, ist niemandem aufgefallen. Bis heute: Ein Entwickler der Dating-App Jaumo fand heraus, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry in Sachen Baby um einiges schneller unterwegs waren, als die britischen Royals es normalerweise sind. 

Meghan und Harry stellen Rekord mit Baby auf 

Im Vergleich zu anderen europäischen Königshäusern, wie Spanien, Schweden oder den Niederlanden, bekommen die britischen Royals ihre Babys nach der Eheschließung eigentlich erst sehr viel später. Im Durchschnitt liegen 1008 Tage oder 2,76 Jahre zwischen der Hochzeit und dem ersten Kind.

Herzogin Meghan und Prinz Harry bei ihrer Hochzeit
 

Doch Meghan und Harry wollten nicht so lange warten. Zwischen ihrer Traumhochzeit und der Schwangerschaftsverkündung liegt weniger als ein Jahr. So verliebt wie die beiden sind, ist das aber auch kein Wunder. Meghan ist mittlerweile bereits im Mutterschaftsurlaub, das Baby ist also nicht mehr weit.