• Home
  • Royals
  • Royals in Alarmbereitschaft: Meghans Baby kann jederzeit kommen

Royals in Alarmbereitschaft: Meghans Baby kann jederzeit kommen

Herzogin Meghan in ihrem wunderschönen Outfit in Marokko
5. März 2019 - 16:44 Uhr / Tina Männling

Eigentlich soll das Baby von Herzogin Meghan erst Ende April zur Welt kommen. Allerdings verriet nun ein Insider, dass Meghan in ihrer Schwangerschaft schon weiter ist als gedacht und sogar schon öfter Vorwehen hatte.  

Die Royal-Fans warten schon aufgeregt auf die Geburt des ersten Kindes von Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34). Wie Meghan selbst verriet, soll der Geburtstermin Ende April liegen, doch ein Palast-Insider widerspricht dieser Aussage nun.  

Herzogin Meghan beim Besuch der Mayhew Charity 

Herzogin Meghan soll schon sehr bald Mutter werden

Wie der Insider gegenüber „New Idea“ verriet, werde generell bei den Geburtsterminen der Royals geschummelt, um die Presse und Schaulustigen auf eine falsche Fährte zu locken. Demnach wäre Herzogin Meghan in ihrer Schwangerschaft schon weiter als gedacht.  

„Meghan und Harry, sowie der ganze Palast, sind in Alarmbereitschaft. Die Ärzte haben nämlich gesagt, dass das Baby jetzt jederzeit kommen kann. […] Meghan steht wirklich kurz vor der Geburt“, erklärte der Insider.  

Zusätzlich soll Herzogin Meghan sogar schon Vorwehen verspürt haben. „Es gab sogar schon einige Male falschen Alarm, als die Herzogin dachte, dass sie gleich ihr Kind bekommt. […] Einmal ist die Familie sogar mitten in der Nacht deshalb zum Krankenhaus gefahren. Dort wurde Meghan untersucht und wieder nach Hause geschickt.“ 

Allzu lange kann es zur Geburt des kleinen Royals laut dieser Aussage also nicht mehr dauern.