Frage um Prinz Georges Zukunft

Neuer Lebensabschnitt für Prinz George: Wechselt er bald die Schule?

Prinzessin Charlotte und Prinz George in Schuluniform

In wenigen Tagen feiert Prinz George seinen Geburtstag. Am 22. Juli wird der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate acht Jahre alt. Doch bedeutet dies einen neuen Lebensabschnitt für ihn: Tritt er in die Fußstapfen seines Vaters?

Schon lange ist es bei der englischen Königsfamilie Tradition, dass mit dem achten Geburtstag ein Schulwechsel auf ein Internat bevorsteht. So war es auch bei Prinz Georges Vater Prinz William (39) und seinem Onkel Prinz Harry (36), wie auch bei der Generation mit Prinz Charles (72), Prinz Andrew (61) und Prinz Edward (57). Sie alle besuchten ein Internat.

Wenn Prinz William und Herzogin Kate (39) also nicht mit dieser Tradition brechen wollen, steht dem bald Achtjährigen eine große Veränderung bevor.

Aktuell besucht Prinz George noch die Thomas's School im Londoner Stadtteil Battersea, die nahe dem Kensington Palast liegt, in dem er mit seiner Familie lebt. Sollte er also auf ein Internat wechseln, wird er seine Eltern und seine beiden Geschwister Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3) wohl nicht mehr so häufig sehen können.

Pinterest
Prinz George

Prinz William und Herzogin Kate: Schon auf Schulsuche?

Was die Gerüchteküche noch mehr zum Brodeln bringt: Herzogin Kate und Prinz William sollen sich laut der Zeitschrift „Daily Mail“ derzeit potenzielle Schulen in der britischen Grafschaft ansehen. Das Internat in Berkshire, welches auch sein Vater Prinz William besuchte, wäre eine Stunde Autofahrt entfernt. Dies würde einen neuen Lebensabschnitt für den jungen Prinzen bedeuten.

Die Frage über den Schulwechsel ist aber nicht neu, schon 2020 wurde in der Cambridge Familie schon viel über die schulische Zukunft des jungen Prinzen diskutiert.

Bisher wurde aber noch kein Umzug oder Schulwechsel bestätigt. Bleibt also abzuwarten, wie die dreifachen Eltern über den Werdegang ihres ältesten Sohnes entscheiden.