• Home
  • Royals
  • Kritik, weil Prinzessin Victoria nicht zu Hause bleibt - Hof ändert Vorgehen

Kritik, weil Prinzessin Victoria nicht zu Hause bleibt - Hof ändert Vorgehen

Prinz Daniel und Prinzessin Victoria bei einem öffentlichen Auftritt am 26. März
31. März 2020 - 14:31 Uhr / Kathy Yaruchyk

In den letzten Tagen zeigte Kronprinzessin Victoria von Schweden, dass sie in der Coronakrise - im Gegensatz zu vielen anderen Royals - nicht zu Hause bleibt. Am Montag unterstützte sie noch tatkräftig die Stockholmer Stadtmission.

Die Organisation Food4Heroes veröffentlichte am Montag ein Foto bei Instagram, das Prinzessin Victoria (42) bei der Stadtmission zeigt. Sie half Essensboxen vorzubereiten, dabei trug sie eine Schürze und Handschuhe.

Diese wurden an medizinisches Personal und gemeinnützige Organisationen kostenlos verteilt, informierte das Onlineportal „Newsner“. Gegenüber „Svensk Damtidning“ sagte Maria von Sydow, die Ansprechpartnerin bei der Stockholmer Stadtmission:

„Die Kronprinzessin ist unsere Schirmherrin, und sie hat sich neulich umgehört, ob es irgendetwas gibt, bei dem sie helfen kann. Und heute Morgen kam sie hierher und half bei der Organisation der Lunchboxen. Sie ist eine enorme Bereicherung für uns und es ist sehr schön, mit ihr zu arbeiten.“

Prinzessin Victoria zeigt sich immer wieder in der Öffentlichkeit - es hagelt Kritik

Bereits in der letzten Woche zeigte Prinzessin Victoria zusammen mit ihrem Mann Prinz Daniel (47), dass sie weiterhin Menschen vor Ort treffen möchte. Trotz der Coronakrise, die eine große Ansteckungsgefahr mit sich bringt. Dennoch nahm das Paar mehrere Termine wahr, unter anderem in einem Forschungslabor sowie einem Feldlazarett.

Dafür gibt es einerseits viel Lob, andererseits aber auch Kritik. Da Daniel wegen einer transplantierten Niere zur Corona-Risikogruppe zählt, fragen sich viele Schweden, wieso die beiden nicht zu Hause bleiben und von dort aus arbeiten. Das Onlineportal „Hänt“ fragte beim Hof nach. Informationschefin Margaretha Thorgren sagte zur Kritik:

„In der neuen Programmplanung werden sorgfältige Überlegungen zum Kronprinzessinpaar angestellt. Die Empfehlungen der Behörden zu befolgen ist von größter Bedeutung.“ Sie fügte hinzu: „Daher werden die meisten Aktivitäten in der kommenden Woche digital durchgeführt.“ 

Es wird sich zeigen, ob Kronprinzessin Victoria nun wirklich zu Hause bleibt. Offensichtlich ist es ihr ein Anliegen, in der Krise bei den Menschen zu sein und zu helfen.