• Home
  • Royals
  • Herzogin Meghan soll bereits wieder in Kanada sein

Herzogin Meghan soll bereits wieder in Kanada sein

Herzogin Meghan
10. Januar 2020 - 09:06 Uhr / Tina Männling

Nach Prinz Harrys und Herzogin Meghans großer Ankündigung, dass sie ihre derzeitigen Rollen im britischen Königshaus ablegen wollen, hat sich Meghan scheinbar schon wieder von Großbritannien verabschiedet. Sie soll bereits nach Kanada zurückgekehrt sein, wo das Paar die letzten Wochen verbrachte.  

Herzogin Meghans (38) Aufenthalt in Großbritannien dauerte nicht lange. Anfang Januar kehrte sie zusammen mit Prinz Harry (35) aus ihrer Auszeit in Kanada für ihren ersten Auftritt des Jahres zurück. Nur wenige Tage später soll Meghan wieder abgereist sein.  

Nur Stunden, nachdem das Paar verkündet hatte, seine Rolle im Königshaus umkrempeln zu wollen, saß Meghan allem Anschein nach wieder im Flugzeug nach Nordamerika, wie britische Medien übereinstimmend berichten. Sie soll zu ihrem Sohn Archie Harrison (8 Monate) zurückgekehrt sein. 

Herzogi Meghan und Archie Harrison 
 

Herzogin Meghan kehrt wohl zu Sohn Archie zurück

Zu ihrem ersten Auftritt des Jahres in London hatten Herzogin Meghan und Prinz Harry Archie nicht mitgebracht, sondern ihn stattdessen laut „Daily Mail“ in Kanada gelassen. Während Meghan also zu ihrem Sohn zurückkehrt, bleibt Prinz Harry vorerst in Großbritannien.  

ITV-Reporter Chris Ship erklärt auf Twitter: „Prinz Harry bleibt im Vereinigten Königreich - vermutlich, um mit der Königsfamilie über die Zukunft des Paares zu diskutieren. Meghan ist tatsächlich in Kanada. Anscheinend soll es ein kurzer Besuch sein. Sie möchte wohl Archie abholen, der von dem Paar nicht nach Großbritannien mitgenommen wurde.“ Ob Meghan tatsächlich bald wiederkommt, wurde von offizieller Seite bisher nicht bestätigt.  

Herzogin Meghan und Prinz Harry hatten am 8. Januar auf Instagram bekanntgegeben, dass sie innerhalb des Königshauses zurücktreten wollen. Sie möchten von nun an selbst Geld verdienen und ihre Zeit zwischen Großbritannien und Nordamerika aufsplitten.