• Home
  • Royals
  • Fürst Albert kritisiert Interview von Harry und Meghan

Fürst Albert kritisiert Interview von Harry und Meghan

Fürst Albert von Monaco übt Kritik an Interview von Meghan und Harry 
26. März 2021 - 12:00 Uhr / Isabel Neuber

Am Oprah-Interview von Meghan und Harry scheiden sich die Geister. Manche applaudieren dem royalen Paar, andere üben Kritik. Auch Fürst Albert meldet sich zu Wort. Sein Urteil fällt eher negativ aus.

Das explosive Interview von Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) schlug hohe Wellen auf der ganzen Welt. Es war die Rede von Rassismus, suizidalen Gedanken und fehlender Hilfeleistung. Viele schlagen sich auf die Seite von Meghan und Harry, andere sehen das Interview eher kritisch.

Zu den Kritikern zählt auch Fürst Albert (63), der sich am Donnerstag, dem 25. März, gegenüber „BBC World News“ zu Meghan und Harry äußerte.

Fürst Albert spricht über Oprah-Interview von Meghan und Harry

Fürst Albert wurde von „BBC World News“ zu seiner Meinung über das Oprah-Interview von Meghan und Harry befragt. Er glaubt, dass Streitigkeiten in der Familie nicht in der Öffentlichkeit ausgetragen werden sollten.

Es ist sehr schwierig, sich in jemand anderen zu versetzen. Ich kann den Druck verstehen, unter dem sie standen. Aber ich denke, dass diese Art von öffentlicher Unzufriedenheit, gelinde gesagt, diese Art von Gesprächen im intimen Bereich der Familie stattfinden sollte“, sagte der Fürst.

Und weiter: „Es muss nicht wirklich so in die Öffentlichkeit gezerrt werden. Die Behauptungen gegen die britische Königsfamilie haben mich ein wenig gestört.“

Auch wenn der 63-Jährige Meghan und Harrys Interview eher negativ gegenübersteht, wünsche er dem Paar alles Gute für das Leben in den USA. Er hofft, dass Harry „das Urteilsvermögen und die Weisheit hat, die richtigen Entscheidungen zu treffen“, denn „es ist eine schwierige Welt da draußen.

Neben Fürst Albert äußerten sich auch andere Prominente zu dem royalen Paar, darunter Michelle Obama (57) und die Queen (94).

Mehr Royals-News findet ihr auf unserem YouTube-Kanal „PALAST Geflüster“