Nicht das erste umstrittene Gespräch

Vor Meghan & Harry: Diese Interviews der Royals waren auch skandalös

Prinz Charles und Lady Diana während eines Interviews im Kensington Palast

Das Oprah-Interview von Meghan und Harry ist nicht das erste kontroverse Interview der britischen Royals. Wir zeigen euch einige der anderen umstrittenen Interviews aus dem britischen Königshaus.

1981 gaben Prinz Charles (72) und Lady Diana (†36) ihr Verlobungsinterview. Die beiden wirkten während des Gesprächs nicht wie ein glückliches Paar. Auf die Frage, ob sie verliebt seien, antwortete Diana: „Ja, natürlich!“, während Charles „Ja, na ja, oder was auch immer Liebe bedeutet“ entgegnete. Das war aber nicht das letzte Mal, dass das Paar für Skandale sorgte.

Pinterest
Lady Diana und Prinz Charles zur Verlobung

Diese Interviews der britischen Royals waren ebenfalls skandalös

Lady Diana gab 1995 ein Interview bei BBCs „Panorama“. Hierbei sprach sie über die Untreue ihres Mannes. Vor allem diese Worte bleiben in Erinnerung: „Wir waren zu dritt in dieser Ehe, daher war es etwas eng.“ Kurz nach dem Interview folgte die Scheidung von Prinz Charles und Diana.

Meghan (39) und Harry (36) sind auch nicht die Einzigen, die sich stark gegen die britische Boulevardpresse aussprachen. Schon Sarah Ferguson (61) kritisierte 1996 die Boulevardzeitungen und das royale Leben in einem Interview mit Oprah (67).

Welche Royals ebenfalls bereits umstrittene Interviews geführt haben, seht ihr in unserem Video.