• Home
  • Royals
  • Das soll Herzogin Meghans erster Termin nach dem Mutterschutz sein

Das soll Herzogin Meghans erster Termin nach dem Mutterschutz sein

Herzogin Meghan spendet die Blumen ihrer Baby-Party für einen wohltätigen Zweck
25. März 2019 - 08:57 Uhr / Nadine Miller

Herzogin Meghan hat sich erst kürzlich in den Mutterschaftsurlaub verabschiedet, in wenigen Wochen dürfte das Baby zur Welt kommen. Wie die „Vanity Fair“ berichtet, steht bereits fest, wann die 37-Jährige ihr Comeback mit royalen Terminen feiern wird.

Vor einigen Tagen hatte Herzogin Meghan (37) ihren letzten öffentlichen Auftritt für das britische Königshaus. Mit ihrem Mann Prinz Harry (34) legte sie Blumen für die Neuseeland-Opfer nieder.

Die offiziellen Termine sind nun zwar vorbei, doch Meghan und Harry haben dennoch Stress: Dieses Mal betrifft es ihren Umzug nach Frogmore Cottage. Aufgrund von Renovierungsarbeiten mussten die beiden den Umzug nämlich verschieben – und dass wenige Wochen vor der Geburt des Babys.

Herzogin Meghan

Herzogin Meghan: Das wird ihr Comeback-Event

Desweiteren soll bereits feststehen, wann Herzogin Meghan ihr Comeback feiern darf. Royal-Reportin Katie Nicholl verriet der „Vanity Fair“, dass Herzogin Meghan Ende Oktober wieder Termine für die Familie wahrnehmen werde.

Auch das Event ist bereits klar: Es soll der „One Young World“-Gipfel werden, der vom 22. bis 25. Oktober in London stattfindet. Laut dem Magazin hatte Herzogin Meghan bereits von 2014 bis 2016 am Gipfel teilgenommen, um Jugendlichen als Ratgeberin zur Seite zu stehen.