Trauriger Besuch

Trotz Mutterschutz: Meghan und Prinz Harry legen Blumen für die Neuseeland-Opfer nieder

Herzogin Meghan legt Blumen vor dem neuseeländischen Hochkommissariat nieder

Am Dienstag besuchten Herzogin Meghan und Prinz Harry das neuseeländische Hochkommissariat in London, um den Opfern des Terroranschlags in Neuseeland zu gedenken. Mit süßen Gesten zeigten die Royals ihre Verbundenheit mit dem Inselstaat.  

Eigentlich ist Herzogin Meghan (37) schon im Mutterschaftsurlaub, schließlich bekommt die 37-Jährige bald ihr erstes Kind. Doch für diesen Auftritt kehrt die schwangere Meghan noch einmal in die Öffentlichkeit zurück.

Am Dienstag besuchten Herzogin Meghan und Prinz Harry (34) das neuseeländische Hochkommissariat in London und gedachten dort den Opfern des Terroranschlags in Christchurch. 

Pinterest
Prinz Harry und Herzogin Meghan trauern um die Opfer des Amoklaufs in Neuseeland

Herzogin Meghan und Prinz Harry trauern um die Opfer

Wie „Daily Mail“ berichtet, wurden Herzogin Meghan und Prinz Harry von Königin Elisabeth II. (92) gebeten, den Termin wahrzunehmen, da sie als letzte Mitglieder der Königsfamilie in Neuseeland waren. Auf ihrer Australien- und Ozeanientour im Herbst 2018 stattete das Paar dem Inselstaat einen Besuch ab.  

Am Dienstag erschien Herzogin Meghan ganz in Schwarz zu dem Auftritt. Ihren weiten Mantel kombinierte Meghan mit High Heels von Aquazzura und einer Clutch von Gucci. Zu ihrem Outfit trug Meghan außerdem ein Paar Ohrringe, die sie bei ihrem Neuseeland-Besuch von der Premierministerin des Landes geschenkt bekommen hatte.  

Pinterest
Herzogin Meghan begrüßt einen Delegierten mit dem traditionellen Hongi

Prinz Harry und Herzogin Meghan begrüßten die Delegierten mit einem Hongi, dem traditionellen Gruß in Neuseeland, bei dem man die Nasen aneinander reibt. Danach trug sich das Paar ins Kondolenzbuch des Kommissariats ein und legten Blumen vor dem Gebäude nieder.  

„Unser tiefstes Mitgefühl... wir sind bei euch“, schrieb Herzogin Meghan. Dazu setzten die beiden den neuseeländischen Ausdruck „ahora nui“, der „mit größter Hingabe“ bedeutet.