• Home
  • TV & Film
  • „Traumschiff“-Tommy Schlesser: So war die Arbeit mit Florian Silbereisen

„Traumschiff“-Tommy Schlesser: So war die Arbeit mit Florian Silbereisen

Tommy Schlesser und Florian Silbereisen
10. April 2020 - 17:33 Uhr / Tina Männling

In der Osterfolge des „Traumschiffs“ geht Tommy Schlesser als Fitnesstrainer an Bord. Im Interview mit „Promipool“ berichtet der Schauspieler vom Dreh und verrät, wie die Arbeit zusammen mit Florian Silbereisen war.  

Das „Traumschiff“ fährt an Ostern nach Marokko. An Bord ist dieses Mal auch Tommy Schlesser (30), der den Fitnesstrainer „Lennart Albers“ spielt. Beim Dreh lernte Tommy auch Florian Silbereisen kennen, dem viel Kritik entgegengebracht wurde, nachdem er zum „Traumschiff“ kam. Ob diese Kritik gerechtfertigt ist, verrät Tommy Schlesser im Interview mit „Promipool“. 

„Promipool“: Hallo Tommy, wie fandest du den Dreh für das „Traumschiff“? 

Tommy Schlesser: Es war ein Wunsch von mir, irgendwann einmal beim „Traumschiff“ dabei zu sein und zum Glück hat es geklappt. Das Arbeiten unter Palmen und bei 30 Grad in Marokko war wirklich eine wunderschöne Zeit – ein absoluter Traumjob und eine wirklich große Ehre für mich! 

Warum gefällt dir die Serie so gut? 

„Das Traumschiff“ ist ein Dauerbrenner, ein TV-Klassiker schlechthin und eine der erfolgreichsten Wohlfühlserien Deutschlands. Das ist einer der Gründe, warum ich unbedingt dabei sein wollte. Und natürlich auch, wegen der Arbeit auf dem Schiff. Man ist jeden Tag in einer neuen Stadt oder sogar in einem anderen Land. Bei welcher TV-Produktion hat man das schon? Dazu kommt, dass die schönen Filme die Leute berühren. 

Du hast zusammen mit Florian Silbereisen gedreht. Wie hast du dich mit ihm verstanden? 

Sehr gut! Wir haben uns auf dem Schiff bei einer Tasse Kaffee kennengelernt und recht lange gequatscht. Beim Dreh war auch alles super, wir haben viel vor und hinter den Kameras gelacht. Es war eine richtig gute und angenehme Zeit mit ihm. 

Er hat ja viel Kritik bekommen, als er die Rolle des Kapitäns übernommen hat. Was sagst du dazu? 

Ich verstehe das ehrlich gesagt nicht. Florian hat das richtig gut gemacht. Ich würde sagen, er hat diese Autorität, die ein Kapitän braucht. Alleine schon durch seine tiefe Stimme. Und die Einschaltquoten geben ihm recht. 

Hat er beim Dreh auch musikalisch etwas zum Besten gegeben? 

Nein, nicht dass ich wüsste oder es mitbekommen hätte. Florian war allerdings nur fünf Tage an Bord, weil seine Szenen alle hintereinander abgedreht wurden. 

Vielen Dank für das Gespräch! 

Die neue „Traumschiff“-Folge „Marokko“ wird am Sonntag, dem 12. April, um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.