• Am Freitag lief das „The Voice Kids“-Finale über die Bühne
  • Georgia ist die strahlende Siegerin
  • Michi Beck und Smudo gewinnen zum 3. Mal

Am Ende konnte sich Georgia durchsetzen: Die elfjährige Schülerin ist die Gewinnerin von „The Voice Kids“ 2022. Nach ihrer Performance von „Can’t help falling love“ von Elvis Presley wählten sie die Sat.1-Zuschauer auf den ersten Platz. Für Team Fanta, bestehend aus Michi Beck (54) und Smudo (54), ist es der dritte Sieg bei der Castingshow.

Georgia hat ihre zweite Chance bei „The Voice Kids“ genutzt

Damit hat Georgia das Beste aus ihrer zweite Chance herausgeholt. Denn aufgrund einer Coronainfektion hatte ihre Reise bei „The Voice Kids“ eigentlich bei den Battles ein Ende gefunden. Da jedoch insgesamt vier junge Sänger und Sängerinnen wegen Corona nicht an den Battles teilnehmen konnten, durften die Zuschauer einem Talent ein Community-Ticket geben, mit dem es direkt ins Finale kam - und sie entschieden sich für Georgia.

Gegenüber Sat.1 erklärte Michi Beck nach ihrem Sieg: „Georgia ist gemacht für die Bühne. Sie hat nicht nur das Talent, sondern liefert immer auf den Punkt ab. Das macht sie zu einer verdienten Siegerin.“ Georgia darf sich über eine Ausbildungs-Förderung in Höhe von 15.000 Euro freuen.

„The Voice“-Fans dürfen sich hingegen als nächstes über die anstehende „The Voice of Germany“-Staffel freuen, bei der es drei neue Coaches geben wird.

Auch interessant: