• Home
  • TV & Film
  • NCIS-Staffel 18: Endlich Klarheit über „Gibbs'“ und „Sloanes“ Verhältnis

NCIS-Staffel 18: Endlich Klarheit über „Gibbs'“ und „Sloanes“ Verhältnis

Was wird aus der Beziehung von „Gibbs“ (Mark Harmon) und „Sloane“ (Maria Bello) bei NCIS?
25. September 2020 - 18:00 Uhr / Katja Papelitzky

Die Zuschauer können es schon jetzt kaum erwarten, dass endlich die 18. Staffel von NCIS anläuft. Die angedeuteten Handlungsstränge klingen vielversprechend. So soll unter anderem endlich das Verhältnis von „Gibbs“ und „Sloane“ geklärt werden. 

Die Dreharbeiten für die 18. Staffel „Navy CIS“ konnten nach einer Corona-bedingten Pause endlich wieder aufgenommen werden. Damit machen sich die Zuschauer Hoffnung, dass sie bald erfahren, wie all die offenen Handlungsstränge der Charaktere weitergehen.  

So fragen sich Fans seit mehreren Staffeln, ob etwas zwischen „Gibbs“ (Mark Harmon) und „Sloane“ (Maria Bello) läuft. „Jack Sloane“ ist seit der 15. Staffel von NCIS dabei und ist die forensische Psychologin des Teams. Die Spannung zwischen ihr und ihrem Kollegen „Gibbs“ ist deutlich zu spüren.  

NCIS: „Sloane“ (Maria Bello) unterhält sich mit „Gibbs“ (Mark Harmon)

Wie sieht das Ende von „Sloane“ und „Gibbs“ bei NCIS aus?

„Gibbs“ jedoch hält eigentlich nichts davon, romantische Beziehungen mit Kollegen einzugehen und rät anderen davon ab. Bricht er am Ende seine eigenen Prinzipien? Nach einem Happy End sieht es wohl nicht aus, schließlich ist geplant, dass Maria Bello die Show verlässt.  

Showrunner Frank Cardea äußert sich zu Maria Bellos Ende und dem Verhältnis ihres Charakters zu „Gibbs“. Der Charakter von ,Sloane’ ist ein sehr starker und leidenschaftlicher. Sie hat deshalb ein Ende verdient, das ihrer würdig ist“, so die Worte des Showrunners laut „TVLine“. Weiter erklärt er, dass „die kontinuierliche Frage, was da zwischen ihr und ,Gibbs' läuft“ auf jeden Fall beantwortet wird, bevor sie aussteigt.

NCIS taucht mit neuen Folgen in die Vergangenheit von „Gibbs“ ein

Wie diese Frage beantwortet werden soll, verrät er jedoch noch nicht. Zu der Geschichte von „Gibbs“ wird es in der neuen Staffel NCIS noch weitere Offenbarungen geben. NCIS reist zum Staffelstart in die Vergangenheit zurück - genau genommen zum Beginn der 17. Staffel.  

„Gibbs“ verschwand damals spurlos für eine Folge und tauchte mit einem blauen Auge wieder auf. Was passiert ist, sollen die neuen Episoden endlich aufklären. Da der NCIS-Staffelstart aufgrund der Corona-Pandemie nach hinten geschoben worden ist, ist bislang nach wie vor unklar, wann genau es weitergehen wird. Bislang wurde lediglich der November als geplantes Startdatum für die USA angekündigt.