• Home
  • TV & Film
  • NCIS-Macher verraten: Der Kreis um „Ziva“-Story wird sich schließen

NCIS-Macher verraten: Der Kreis um „Ziva“-Story wird sich schließen

1. Oktober 2019 - 14:30 Uhr / Antonia Erdtmann

Seitdem „Ziva“ zurück bei NCIS ist, stehen noch viele offene Fragen im Raum. Doch die Produzenten Frank Cardea und Steven Binder versichern den Fans, dass die Geschichte von „Ziva“ noch vor Ende der Staffel ein abgeschlossenes Ende findet.

Nach der ersten Folge der neuen NCIS-Staffel und der Rückkehr „Zivas“ machen die Produzenten Fans, die Angst um den Ausgang für Agentin haben, Mut.

Am Ende wird sich der Kreis schließen, wenn alles gesagt und getan ist. Das wird auch aus emotionaler Sicht klar. Das gilt für viele Charaktere, nicht nur für Ziva“, erklärt NCIS-Produzent Steve Binder in einem Interview mit „ET Online“.  

Weitere Details zu „Zivas“ (Coté de Pablo, 39) Geschichte enthüllen die Produzenten Frank Cardea und Steven Binder nicht. Doch wie Cadera und Binder „ET Online“ gegenüber bekanntgaben, werden die Zuschauer erfahren, was mit „Tony“ (Michael Weatherly, 51) und „Tali“ die letzten Jahre passiert ist.  

Die NCIS-Macher sprechen über ein mögliches Comeback von Michael Weatherly, bestätigt ist dieses allerdings nicht. Vielleicht könnte das das letzte Stück vom fehlenden Kreis um „Zivas“ Geschichte sein.  

Darum täuschte „Ziva“ ihren NCIS-Tod vor  

In der Premiere der 17. Staffel von NCIS fanden sich „Ziva“ und „Gibbs“ (Mark Harmon, 68) auf der Flucht vor „Zahar“ wieder, einer mysteriösen Frau, die Verbindungen zu „Zivas“ Vergangenheit hat. 

NCIS-Star Coté de Pablo

Die Frau ist der Grund für „Zivas“ vorgetäuschten Tod und dafür, dass sie sich versteckte. Auch „Zivas“ Bruder „Ari“ hat eine Verbindung zu der Frau, denn „Zahar“ will Rache. Wie der Kampf von „Ziva“ und „Zahar“ ausgeht, erfahren die US-Zuschauer wohl in den nächsten Wochen. Wann die neue Staffel von NCIS in Deutschland anläuft, ist bisher nicht bekannt.