Achtung, Spoiler!

NCIS: L.A. Doppelausstieg: Diese 2 Urgesteine verlassen das Team

NCIS: L.A.: „Eric“, „Kensi“, „Hetty“, „Deeks“

Die 12. Staffel „Navy CIS: L.A.“ ging in den USA bereits zu Ende. In der letzten Folge kam es dabei zu zwei äußerst überraschenden Abschieden. 

In den USA lief bereits das Finale von Staffel zwölf von „Navy CIS: L.A.“. Wir verraten euch, von wem wir uns verabschieden müssen. 

Achtung, Spoiler-Warnung für NCIS: L.A.!

„Nell“ und „Eric“ verlassen das Team für eine gemeinsame Zukunft in Tokio. „Eric“, der von Barrett Foa gespielt wird, hat dort ein Jobangebot bekommen. Von seinem Projekt kann er auch „Nell“ überzeugen, die mit ihm kommen möchte. Im Staffelfinale fahren die beiden in „Erics“ Sportwagen gen Sonnenuntergang.

NCIS: L.A.-Ausstiege von zwei Urgesteinen

Für viele kommt diese Wendung überraschend, so wurde von „Nell“ doch erwartet, den Job von „Hetty“ zu übernehmen, die in Staffel zwölf nur selten zu sehen war. Von dem von Linda Hunt gespielten Charakter werden wir in Staffel 13 aber wieder mehr sehen, wie der Drehbuchautor R. Scott Gemmill gegenüber „TVLine“ erklärt: „‚Hetty‘ war einfach abwesend, aber wir wollen dafür einen triftigen Grund. Und den werden wir voraussichtlich in der nächsten Staffel erzählen.

Linda Hunt war dem Set aufgrund der Corona-Pandemie weitestgehend ferngeblieben. Zum Staffelfinale kehrte sie aber zurück. Zwischen ihr und „Nell“, gespielt von Renée Felice Smith, kommt es zu einem emotionalen Wiedersehen, bei dem bei der vorgesehenen Nachfolgerin die Tränen fließen.

NCIS: L.A.-Abschied für immer?

Ob der Abschied von „Nell“ und „Eric“ zwangsläufig für immer ist, lassen die Autoren noch offen. Gegenüber „TVLine“ offenbart R. Scott Gemmill: „Da ist eine kleine Lücke, wenn ‚Nell‘ sagt, sie werde mit ‚Eric‘ allein in Tokio sein und dem ganzen sechs Wochen geben, bevor sie zurückkehrt.

Barrett Foa ist seit Staffel eins Teil des Castes, Renée Felice Smith kam in Staffel zwei dazu. „Wir werden sehen, was passiert“, fasst der Drehbuchautor zusammen.