• Home
  • TV & Film
  • „NCIS: L.A.“: Dieser Charakter wird in der nächsten Staffel fehlen

„NCIS: L.A.“: Dieser Charakter wird in der nächsten Staffel fehlen

„Navy CIS: LA“: Der Cast um Barrett Foa („Eric Beale“), LL COOL J („Sam Hanna“), Renée Felice Smith („Nell Jones“) und Chris O'Donnell („G. Callen“) bleibt bestehen
9. August 2019 - 20:32 Uhr / Hannah Kölnberger

Im Herbst geht „NCIS: L.A.“ in eine neue Runde. Am 29. September startet in den Vereinigten Staaten die elfte Staffel. Doch auf einen liebgewonnenen Charakter müssen die Fans mehrere Folgen lang verzichten. Barrett Foa alias „Eric Beale“ wird bei „NCIS: L.A.“ zeitweise ausfallen.

Barrett Foa (41) ist seit 2009 Teil des Casts von „Navy CIS: L.A.“. Seine Rolle des „Eric Beale“, die zuerst nur als Nebenrolle angedacht war, wurde nach nur einer Staffel zur Hauptrolle. Der Technikexperte entpuppte sich schnell zum Sympathieträger. Doch nun müssen Fans der Serie einige Folgen lang auf Barrett Foa verzichten.

„NCIS: L.A.“: Barrett Foa widmet sich anderen Herausforderungen

Wie „TVLine“ berichtet, wird der „NCIS: L.A.“-Darsteller in fünf der ersten sechs Folgen der elften Staffel nicht zu sehen sein. Barrett Foa, der schon früher beim Theater tätig war, werde sich zeitweise einer anderen Aufgabe widmen.

Am St. Louis Repertory Theatre soll er bei der Produktion von „Angels in America“ tätig sein, was es ihm unmöglich mache, an den Dreharbeiten der ersten Folgen von „NCIS: L.A.“ mitzuwirken.

Barrett Foa als Computerexperte „Eric Beale“ in „NCIS L.A.“
In der Fernsehserie „NCIS L.A.“ spielt Barrett Foa den Computerexperten „Eric Beale“

Innerhalb des Serienkosmos' soll seine Rolle des „Eric Beale“ von der Leiterin „Hetty“ (Linda Hunt, 74) beauftragt werden, einen geheimen Fall mit einem externen Unternehmen zu untersuchen.

Einzelheiten dazu sollen bei seiner Wiederkehr gegeben werden. Doch das Wiedersehen verläuft nicht unproblematisch. In alter „NCIS: L.A.“-Manier nehmen die Ereignisse eine gefährliche Wendung und „Eric“ ist auf die Hilfe seines Teams angewiesen.

„NCIS: L.A.“ Nur ein temporärer Abschied von „Eric“

Für „NCIS: L.A.“-Fans dürfte das Fehlen von „Eric Beale“ in den ersten Folgen sicherlich eine Enttäuschung sein. Dennoch können die Serienanhänger mit der Entscheidung der Produzenten zufrieden sein, denn bereits vor Ende der zehnten Staffel wurde gemunkelt, Medalion Rahimi (27) könnte „Eric“ und „Nell“ (Renée Felice Smith, 34) in „NCIS: L.A.“ bald ersetzen.

„NCIS: L.A:“: „Fatima Namazi“ (Medalion Rahimi) unterstützt das „Navy CIS“-Team
„NCIS: L.A:“: „Fatima Namazi“ (Medalion Rahimi) unterstützt das „Navy CIS“-Team

In der Rolle der „Fatima Namazi“ übernahm sie bereits viele Aufgaben des Paares, welches zu Staffelende nach San Francisco reiste. Nur wenige Wochen später kam dann aber die Entwarnung: Die zwei „NCIS: L.A.“-Charaktere würden doch nicht aussteigen.

Barrett Foa: Wiedersehen mit „Eric Beale“ in Folge sechs

Es ist nicht das erste Mal, dass das Produktionsteam äußere Umstände mit in das Drehbuch hineinfließen lässt. Bereits Miguel Ferrers (†61) Krebserkrankung wurde in das Skript von „Navy CIS: L.A.“ übernommen.

Dieses Mal ist es glücklicherweise nur eine weitere berufliche Tätigkeit seitens des Schauspielers Barrett Foa. Schon in der sechsten Folge der elften Staffel werden wir „Eric Beale“ wiedersehen.

Wann die neue Staffel in Deutschland zu sehen sein wird, ist bisher nicht bekannt. Wie bei den vorherigen Staffeln könnten die neuen „NCIS: L.A:“-Episoden bei uns im Frühjahr 2020 starten.