• Home
  • TV & Film
  • NCIS: Diese Stars hätten auch ein Comeback verdient

NCIS: Diese Stars hätten auch ein Comeback verdient

Michael Weatherly und Pauley Perrette könnten bald gemeinsam in der Serie „MIA“ zu sehen sein 
5. Oktober 2019 - 18:31 Uhr / Fiona Habersack

„Navy CIS“ ist immer wieder für Überraschungen gut. So ist im Finale der 16. Staffel plötzlich die für tot geglaubte „Ziva“ zurückgekommen. Ist ihre Rückkehr womöglich nur der Anfang? Wir stellen euch NCIS-Stars vor, bei deren Comeback sich die Fans auch freuen würden.

Einige NCIS-Ausstiege hinterließen uns tieftraurig. Doch wie heißt es so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Denn nach dem überraschenden Comeback von Coté de Pablo alias NCIS-„Ziva“ im Staffelfinale, ist es gut möglich, dass auch ein paar andere Stars zur Krimi-Serie zurückkehren.

NCIS: Gibt es ein Comeback für „Abby“? 

Pauley Perrette alias „Abby Sciuto“ war DER NCIS-Publikumsliebling. Doch im Oktober 2017 kündigte die Schauspielerin nach 15 Staffeln ihren Serien-Ausstieg an. Ihr Charakter wurde angeschossen und verließ daraufhin die Stadt. Seither hoffen Fans darauf, „Abby“ könnte zu NCIS zurückkommen. 

NCIS-„Abby“ tot: Stirbt Pauls Perrettes Charakter?
 

Doch via Twitter schließt Pauley Perrette ein Comeback völlig aus. Grund dafür sei Serien-Kollege Mark Harmon (67), gegen den sie schwere Vorwürfe erhebt. Der „Gibbs“-Darsteller mache ihr Angst, außerdem greife sein Hund, den Harmon oft ans Set mitbringt, die Crew an. Auf ein „Abby“-Comeback müssen wir also verzichten.

Michael Weatherly spielte Special Agent „Anthony DiNozzo Jr.“. Er gab seinen Job auf, um für seine Tochter zu sorgen und „Ziva“ zu suchen. Da diese derzeit wieder in der Serie zu sehen ist, könnte auch er zurückkommen. Die NCIS-Macher sprachen bereits über ein mögliches Comeback von Michael Weatherly.

Jennifer Esposito verkörperte Special Agent „Alexandra Quinn“ in der 14. Staffel. „Alex“ übernahm die Pflege ihrer an Alzheimer erkrankten Mutter – ein Comeback wäre also durchaus möglich.