• Home
  • TV & Film
  • Nach ESC-Absage: Stefan Raab kommt mit Ersatzshow ins Fernsehen zurück

Nach ESC-Absage: Stefan Raab kommt mit Ersatzshow ins Fernsehen zurück

Stefan Raab beendet seine TV-Karriere
31. März 2020 - 15:07 Uhr / Kathy Yaruchyk

Nicht nur Zuschauer auf der ganzen Welt, auch Stefan Raab war scheinbar ziemlich traurig über die Absetzung des ESC 2020. Kurzerhand hatte er die Idee für einen neuen, freien europäischen Songwettbewerb.

Vor einigen Tagen kam die schockierende Nachricht, dass der „Eurovision Song Contest“ 2020 in Rotterdam wegen der Corona-Pandemie abgesagt wird. Nun verkündet ProSieben in einer Pressemitteilung eine spektakuläre Nachricht für alle ESC-Fans.

Am eigentlichen Sendetermin des ESC-Finales, dem 16. Mai, wird es eine andere mega Show geben. Das neue Format trägt den Titel „Free European Song Contest“ oder kurz #FreeESC und wird von Stefan Raab produziert. Aber wird der Altmeister auch im TV zu sehen sein? Auf „Promipool“-Anfrage heißt es vom Sender nur, dass weitere Informationen folgen. Man darf also noch hoffen...

Stefan Raab mit neuer Show im TV

„Stefan Raab liebt Musik. Stefan Raab liebt die europäische Idee. Wir freuen uns über die großartige Möglichkeit, Europa in diesen Zeiten mit einem neuen Musikwettbewerb zu leben und zu feiern“, so der ProSieben-Chef Daniel Rosemann.

Stefan Raab wollte die große Enttäuschung über den ausfallenden ESC nicht einfach so stehen lassen. Verständlich, da der Entertainer selbst einmal Teilnehmer des Gesangswettbewerbs war. Er erklärt zu der neuen Sendung: „Musik verbindet besonders in schwierigen Zeiten viele Menschen miteinander. Dies ist die Geburtsstunde eines neuen, freien europäischen Songwettbewerbs.“ Wie genau die Show abläuft, wird noch bekanntgegeben.

Erst vor Kurzem war Stefan Raab schon in den Medien. Es wurde spekuliert, ob er hinter dem „The Masked Singer“-Faultier stecke. Einige Indizien sprechen jedenfalls dafür, zum Beispiel seine Ukulele.

Stefan Raab beendet seine TV-Karriere