• Home
  • TV & Film
  • „Joko & Klaas gegen ProSieben“: Fans haben klare Meinung zur Show

„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Fans haben klare Meinung zur Show

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf

Joko und Klaas haben es in der neuen Ausgabe von „Joko & Klaas gegen ProSieben“ wieder geschafft, die Fernsehzuschauer zahlreich vor die Bildschirme zu locken und sie bestens zu unterhalten. Dies wird deutlich, wenn man sich im Netz umsieht: Für Joko und Klaas gibt es nahezu nur positive Resonanz.

Seit ein paar Wochen steht fest: Joko Winterscheidt (40) und Klaas Heufer-Umlauf (35) können nicht nur Samstagabendunterhaltung, sondern sind ab sofort auch die Könige der TV-Dienstage. In der letzten Folge von „Joko & Klaas gegen ProSieben“ fuhren sie nicht nur den nächsten Sieg gegen den Sender ein, sondern bescherten ProSieben gleichzeitig tolle Quoten und machten die Unterföhringer zum Marktführer des Tages.

Den TV-Überfliegern gelingt es seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue, ihre Zuschauer bestens zu unterhalten. Auf Twitter ließ sich während ihres letzten Fernsehauftrittes gestern mitverfolgen, warum auch die neue Show von Joko und Klaas alle mitreißt.

So spricht der Journalist und Blogger Stefan Niggemeier wohl Fans vielen aus der Seele, wenn er schreibt: „JK vs P7 ist exakt meine Art von Quatsch. Ich könnte stundenlang zugucken, wie Joko und Klaas versuchen, eine Bob-Bahn hochzulaufen, aber immer wieder runterglitschen. Beste Dienstagabendunterhaltung.“

Joko und Klaas zeigen bei Spielen vollen Einsatz

Tatsächlich brachte jedes der sechs Spiele, die zum Finalspiel hinführten, ihren ganz eigenen Joko-und-Klaas-Unterhaltungsfaktor mit sich. Dieser ist ungezwungener Unfug, den die Moderatoren aber mit viel Ambition und Engagement rüberbringen.

Ein Highlight für die Zuschauer war auch das große „ProSieben Schwamm-Spektakel“, bei dem die beiden TV-Stars Anzüge trugen, auf denen unzählige Schwämme befestigt waren, die es galt auszudrücken - was sehr zur Belustigung der Twitter-Gemeinschaft beitrug.

Am besten kam der einzigartige Unterhaltungsfaktor von Joko und Klaas schon immer zum Vorschein, wenn man dem TV-Duo krasse Aufgaben zu bewältigen gab und ihren Ehrgeiz weckte. Dabei kann man sichergehen, dass sie immer alles geben und sich für nichts zu schade sind. 

Nach dem TV-Abschied von Stefan Raab (52) sind Joko und Klaas noch die einzigen verbliebenen MTV- und Viva-Kultmoderatoren, die aus der Primetime einen großen, gelungenen TV-Spieleabend machen können.

Mit Spannung wird von den Fans des Komiker-Duos nun Mittwochabend erwartet, an dem Joko und Klaas nach ihrem Sieg wieder 15 Minuten Sendezeit zur freien Verfügung stehen. Vor drei Wochen überraschten die beiden das Publikum mit sehr ernsten Themen, denen sie in ihrer gewonnen Sendezeit Aufmerksamkeit schenkten.

Am Montag moderierten Joko und Klaas übrigens „taff“ als Strafe für ihre Niederlage bei „Joko & Klaas gegen ProSieben“ vor zwei Wochen.