GZSZ: Das wurde aus „Mieze Lutze“

Ehemalige „GZSZ“-Darstellerin Franziska van der Heide 
15. Januar 2020 - 18:01 Uhr / Nadine Miller

Franziska van der Heide verkörperte zwei Jahre die „Mieze Lutze“ in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. 2015 folgte das Serien-Aus. Wie ist es Franziska van der Heide seither ergangen?

Franziska van der Heide (27) dürfte den meisten noch als „Mieze Lutze“ aus „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ im Gedächtnis sein. Die Schauspielerin verkörperte zwei Jahre lang ein rebellisches Berliner Straßenkind, das auf dem „Kolleplatz“ nicht nur neue Freunde, sondern auch einen neuen Wohnort findet. 2015 stieg Franziska van der Heide bei GZSZ aus. Und was macht sie heute?

Franziska van der Heide: So gut versteht sie sich noch mit ihren Exkollegen von GZSZ

Nach dem Serien-Aus stand sie für mehrere Kurzfilme vor der Kamera, darunter „Mau Mau“, „Bergauf ist leichter als zu Fuß“ und „Schmelzpunkt“. Auch wenn Franziska van der Heide schon seit Jahren nicht mehr zum „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Cast gehört, hat sie weiterhin Kontakt zu ihren Ex-Kollegen.

Mit Iris Mareike Steen, die „Lilly“ verkörpert, versteht sich Franziska besonders gut. Auf ihrem Instagram-Account postet sie immer wieder Bilder von sich und der GZSZ-Darstellerin.

Nach GZSZ: Das macht Franziska van der Heide heute

Beruflich ging es für Franziska van der Heide nach GZSZ auch in neue Richtungen: So war sie nicht nur im TV zu sehen, sondern stand auch für einige Theaterstücke auf der Bühne. 2019 kehrte die Schauspielerin wieder zu ihren Wurzeln zurück: Sie unterstützt seit Ende des Jahres den Cast der Serie „Alles was zählt“.

Dort verkörpert sie „Ina Ziegler“ und freut sich sehr über Rolle, wie Franziska van der Heide gegenüber RTL verriet: „Jetzt freue ich mich wahnsinnig, Teil dieses wundervollen Teams zu sein und die neue Rolle mit meiner neuen Spielschwester zu spielen und den Laden hier in Essen ein bisschen aufzumischen.“