Thema Tag

GZSZ

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ oder abgekürzt GZSZ ist die erfolgreichste unter allen in Deutschland täglich ausgestrahlten Serien. Die RTL-Produktion konnte über die Jahre Millionen von Fans ansammeln und ein Ende ist nicht in Sicht.

Die erste Folge GZSZ wurde vor über 20 Jahren am 11. Mai 1992 ausgestrahlt. Mittlerweile wurden weit über 6.500 Folgen produziert. Anfangs basierte GZSZ auf der australischen Serie „The Restless Years“. Doch bald wurden für die deutsche Produktion eigene Drehbücher geschrieben. 

Das Konzept von GZSZ ist so erfolgreich, dass es auch eine niederländische Version davon gibt. Dank der tollen Vorlage ist es auch bei „Goede tijden, slechte tijden“ mindestens genauso spannend wie bei GZSZ. 

Die Handlung der Serie ist in Berlin-Mitte angesiedelt. Im Mittelpunkt stehen meist junge Personen und die Probleme, mit denen sie konfrontiert sind. Es geht also um Liebe, Heirat und Kinderkriegen, um berufliche Sorgen und auch um die persönliche Entwicklung der Einzelnen. GZSZ greift dabei auch immer wieder Themen aus der aktuellen Zeitgeschichte auf, etwa die Schweinegrippe oder ähnliche Ereignisse.

Viele Schauspieler wurden durch GZSZ zu Stars

Im Laufe der Jahre spielten viele Schauspieler bei GZSZ mit, die durch die Serie zu Stars wurden. Jeanette Biedermann spielte von 1999 bis 2004 die „Marie Balzer“, Oliver „Oli P.“ Petzsokat verkörperte zwischen 1998 und 1999 den „Ricky Marquart“, Alexandra Neldel spielte ab 1996 drei Jahre lang „Katja Wettstein“ und Yvonne Catterfeld spielte ab 2001 vier Jahre lang die Rolle der „Julia Blum“.

Sehr beliebt bei den GZSZ-Fans ist nach wie vor Susan Sideropoulos, die von 2001 bis 2011 die Rolle der „Verena Koch“ spielte und auf eigenen Wunsch den Serientod starb.

Am längsten dabei ist Wolfgang Bahro, der den zwielichtigen Rechtsanwalt „Jo Gerner“ verkörpert. Er ist seit Folge 185 im Jahr 1993 ununterbrochen Teil des GZSZ-Casts.